Mittelständler in Sachsen sehen positive Geschäftslage

Mittelständler-Befürchtung: Einbußen durch Fachkräftemangel. Foto: Peter Steffen/Archiv

„Dresden/Stuttgart (dpa/sn) – Knapp 90 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Sachsen beurteilen die derzeitige Geschäftslage positiv. Das geht aus dem am Donnerstag vorgelegten Mittelstandsbarometer der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young hervor. Demnach sprechen 64 Prozent der Unternehmen von einer guten, weitere 24 Prozent von einer eher guten Lage. Insgesamt 12 Prozent beurteilten ihre Lage dagegen als schlecht oder eher schlecht. Die Gewinnung von Fachkräften gestaltet sich weiter schwierig. 12 Prozent verbuchen den Angaben zufolge dadurch erhebliche Einbußen von mehr als 5 Prozent an Umsatz.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.