Zasder und Musig

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Deures. Es is doch ma wieder wie immer. Dä Schdadd baud und Geld wird geklaud: uns Schdeuerzahlern wirds ma wieder aus dor Dasche gezochn. Dor Bau vom Kuldi kosded nämlich jädze ni wie vorschbrochn 81,5 Millionen Euro, sondern ieber 100 Millionen Euro. Also, hier ma dä geknackde Marke in Ziffern: 100 000 000. Das verdien sämdliche Kudscher Deutschlands ni im Lebn.

Da redn wir aber ni von äm Neu-, sondern äm Umbau. Ich überleche mir manchma, was bassiern würde, wenn ich meine Wohnung für 8 000 Euro kompledd renoviern würde und plötzlich kosded das aber 10 000 Euro. Da geh ich dann zum Radhaus und sache, gebd mir ma 2 000, ich hab mich vorkalkulierd. Da lachn die sich doch än Asd. So lach ich mich kabudd und bin zugleich draurisch. Denn wenn ni alles in dor Schdadd beim Baun deurer wärn würde, dann könnde ich vielleichd endlich ma meine Bude renoviern.

So gehd das doch ni. Ich gloobe ja, das had Sysdem. Es wird erschd ma erzähld, wie schön billich alles is. Dann nickn das dä Schaddräde ab und hinderher haun dä Firm alles droff, was se vorher ni addierd haddn. Das is wie bei VW: Da krischsde ä Audo, aber es fehld noch alles, was mor zum Fahrn so brauchd. Kuldi mit Grundausschaddung. Und wenn mor ooch noch dä Klimaanlage oder gar Belechdung will, ..dann zahln alle droff, obwohl es dazu gehörd. Das is doch Ringelbiez zum Anfassen. Guddmachn. Eure Kudscherin

Sie möchdn mir schreiben, weil Se ne schbannende Geschichde erlebd ham? Nu, bidde sähr an: kutscherin@dawo-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.