Uraufführung des Passionsoratoriums am Karfreitag

Komponist Prof. Matthias Drude von der Musikhochschule Dresden Foto: Antje Kunde

Das Passionsoratorium „Wir können mit dir unser Leben wagen“ bedenkt in der Uraufführung durch den Dresdner Bachchor den Karfreitag neu. Packend und poetisch spannt das 75-minütige Werk den Bogen von der Passion Jesu zum Leiden der heutigen Schöpfung.

Zwei kühne Zeitgenossen zeichnen dafür verantwortlich: Die engagierten Texte des Libretto, gelesen von Schauspieler Jonas Leonhardi, schrieb Detlev Block aus Bad Pyrmont, der der Aufführung persönlich beiwohnen wird. Der Dresdner Professor und Komponist Matthias Drude formte die Musik.

Diese gestalten sieben Streicher, sechs Bläser und ein Schlagzeuger der Dresdner Sinfonietta. Die Gesangssolisten sind Gertrud Günther, Ewa Zeuner, Frank Blümel und Andreas Drescher. Auch das Publikum kann sich an drei Stellen sängerisch einbringen. Um 15.30 Uhr ist eine Werkeinführung geplant. (dawo)

14.4., 16 Uhr, Martin-Luther-Kirche, Martin-Luther-Platz: Matthias Drude: „Wir können mit dir unser Leben wagen“ Passionsoratorium nach Texten von Detlev Block (UA), Dresdner Bachchor und Sinfonietta Dresden unter Leitung von Markus Leidenberger

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.