Advertisements

Streit um Zirkustiere in Dresden

Beim Circus Voyage kann man sich selbst von der artgerechten Tierhaltung überzeugen. Foto: PR Beim Circus Voyage kann sich jeder selbst von der artgerechten Tierhaltung überzeugen. Foto: PR

Linke und Grüne wollen per Ratsbeschluss auf kommunalen Flächen Zirkusauftritte mit Elefanten, Großbären, Affen, Giraffen, Nashörnern und Flusspferden verbieten. Am Mittwoch ging Weihnachtscircus-Direktor Mario Müller-Milano in einer Infoveranstaltung in die emotionsgeladeneGegenoffensive. Denn Tierrechtler störten immer öfter Vorstellungen. „Deutschland hat das strengste Tierschutzgesetz in Europa.“

Es gebe Haltungsrichtlinien und viele Kontrollen. „Wir sind Tierschützer.“ Linken-Rätin Manuela Sägner meint: „In der heutigen Zeit sollten Wildtiere nicht zur Belustigung vorgeführt werden.“ Müller-Milano hält die Erwartungen seiner Gäste dagegen und droht: „Wenn das so weitergeht mit Rot-Grün-Rot, werd ich das vor Publikum sagen. Zuschauer sind auch Wähler.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: