Advertisements

Tagebau wird zum See: Errichtung des Einlaufbauwerks

Der Ex-Tagebau bei Cottbus ist zu sehen. Foto: Patrick Pleul/Archiv Der Ex-Tagebau bei Cottbus ist zu sehen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

„Cottbus (dpa/bb) – Für die Flutung des stillgelegten Tagebaus Cottbus-Nord mit Spreewasser errichtet der Tagebaubetreiber Leag ein Einlaufbauwerk. Der erste Spatenstich ist für den 2. Juni vorgesehen, wie das Unternehmen am Mittwoch ankündigte. Im Winterhalbjahr 2018/19 soll es dann mit der Flutung losgehen. Sie wird einige Jahren dauern. Der Tagebau, den es seit den 1980er Jahren gab, war Ende 2015 planmäßig stillgelegt worden. Aus der Grube soll einmal der größte künstliche See Deutschlands mit etwa 19 Quadratkilometern Wasseroberfläche entstehen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: