Deutschland macht Musik – Aktionstag am 17. Juni

Ein Musikschüler spielt an einer Musikschule auf der Blockflöte. Foto: Jens Büttner/Archiv
Ein Musikschüler spielt an einer Musikschule auf der Blockflöte. Foto: Jens Büttner/Archiv

Nur in jedem sechsten deutschen Haushalt wird ein Musikinstrument gespielt – auf dem Land mehr als in der Großstadt: Nur 28,9 Prozent der Einwohner spielen dort ein Instrument, während es auf dem Land immerhin noch 42,4 Prozent sind. Der Deutschen liebstes Instrument bleibt dabei die Gitarre, gefolgt von der Blockflöte und dem Klavier.

„Musik hören kann jeder – Musik machen auch!“ Unter diesem Motto findet am 17. Juni der bundesweite Aktionstag „Deutschland macht Musik – spiel mit!“ statt. In Dresden mit dabei sind unter anderem der   der Musikverein Paukenschlag  mit einem Kinderfest14 bis 18 Uhr im Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau, Am Grünen Zipfel 2.

Nach dem großen Erfolg des Aktionstages 2016 hat er auch in diesem Jahr zum Ziel, das aktive Musizieren zu fördern, Lust und Interesse zu wecken und den Zugang zu Instrumenten so leicht zu gestalten, dass klar wird: Jeder kann Musik machen!

Studien zeigen, dass aktives Musizieren die Persönlichkeitsentwicklung besonders von Kindern und Jugendlichen fördert, körperlich wie geistig fit hält, Gemeinschaften schafft, Sprachbarrieren überwindet und weder teuer noch schwer sein muss, sondern vor allem eines macht: jede Menge Spaß.

Interaktive Deutschlandkarte unter: www.deutschland-macht-musik.eu mit Veranstaltungsangeboten von Fachhändlern und Schulen

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.