Circus Berolina gastiert in Dresden

Die große Reitertruppe des Circus Berolina. Foto: PR
Anzeige

Dresden. Noch bis zum 1. Mai gastiert der Circus Berolina in Dresden auf der Cockerwiese neben dem Hygiene-Museum. Ganz großer internationaler Zirkus für die gesamte Familie – dafür steht der Name „Berolina“ seit Jahren. In dieser Saison verspricht Direktor Bernhard Spindler seinem Publikum unter dem Motto „EquestrianArt“ (übersetzt: Die Kunst des Reitens) ein „ganz neues Zirkuserlebnis“, das sich von bisher bekannten Programmen stark unterscheidet.

Seit dem vergangenen Jahr ist das Unternehmen mit einem ganz neuen Konzept auf Tournee, dem „neuen Pferdecircus“. Obwohl der Zirkus einst aus dem Pferdetheater entstanden ist und gerade der deutsche Zirkus eine große equestrische Vergangenheit hat, wurden die Pferdenummern in den letzten Jahrzehnten in vielen Manegen häufig vernachlässigt. Oft erinnerte nur noch die klassische Freiheitsdressur an die Rolle, die das Pferd einst im Zirkus gespielt hatte. Im Circus Berolina aber hat nun die junge Generation aus ihrer Begeisterung für die Reiterei den „new equestrian way of circus“ entwickelt.

DAWO! verlost 4 x 2 Freikarten und fünf Familienkarten.
Wer teilnehmen möchte, schreibt in die Kommentare zu diesem Beitrag in Kürze sein schönstes Zirkuserlebnis. Viel Glück!
Einsendeschluss: Dienstag, 17. April 2018, 15 Uhr.
(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

Tiere bei Berolina – das heißt heute Pferde, Pferde und noch einmal Pferde. Die eine Hälfte der Darbietungen besteht aus ganz unterschiedlichen Pferdenummern, die andere Hälfte aus variantenreicher, teils spektakulärer, teils poetischer Artistik. Neben traditionellen Freiheitsdressuren mit weißen Araberpferden, schwarzen Friesenhengsten oder Shetlandponys erwartet das Publikum ein Ballett zu Pferde, die Stehendreiterei „Ungarische Post“, Jongleure zu Pferd und als Höhepunkt die große Reitertruppe mit dem legendären Salto von Pferd zu Pferd, ausgezeichnet 2014 beim Circusfestival in Monte Carlo.

Neben den vielen equestrischen Kostbarkeiten kommt die Artistik nicht zu kurz, gleich viermal geht es hoch unter die Zirkuskuppel: Nervenkitzel garantiert das Duo Corleone“ auf dem US-Todesrad, während es bei Miss Gina verträumt-poetisch zugeht. Ihre akrobatische Phantasie in seidenen Tüchern läßt die enorme Kraftanstrengung nur zu leicht vergessen. Nicht fehlen darf schließlich Clown Jacomo mit neuen Späßen, über die man einfach lachen muss, sei es als verhinderter Kunstschütze oder komischer Musiker. Raffinierte Lichteffekte mit neuen Scanlights runden die Show ab. (dawo)


Circus Berolina bis 1. Mai
in Dresden, Cockerwiese
Karten ab 8 Euro für Kinder und
ab 13 Euro für Erwachsene.

Werbeanzeigen

49 Kommentare

  1. Wir gehen jedes Jahr in den Weihnachtscirkus. Leider hat es letztes Jahr nicht mehr geklappt. Daher würden wir uns sehr über ein Familienticket für den Sommer freuen! Wir hoffen – Berolina – bis bald!

  2. Das schönste Zirkuserlebnis sind immer wieder die staunenden und lachenden Menschen und besonders die Kinder , die sich über gelungene Akrobatik , Clownerie und natürlich die Tierdressuren freuen . Grundlagen für diese Erlebnisse /die Freude schaffen natürlich am besten solche Großzirkusse wie der „Berolina“ .

  3. Es ist immer ein schönes Erlebnis für unsere ganze Familie und wir würden uns sehr freuen wenn es hier mit den Ticketgewinn klappen würde – vielen Dank

  4. Einen Zirkus sollte man noch schnell besuchen, solange noch (große) Tiere gezeigt werden. Sonst ist es eben kein Zirkus mehr … oder eben ein „Flohzirkus“.

  5. Der Weihnachtszirkus ist immer wieder ein Erlebnis. Trotzdem sollte man auch mal wo anders „reinschnuppern“. Mit Freikarten ist es ganz einfach 😉

  6. Zirkus ist eine wunderbare andere Welt. Wir haben an unserer Schuler den Projectzirkus Sperlich gehabt und es war für die Kinder eine wunderbare Erfahrung und für uns Eltern natürlich bei der Vorstellung auch 🙂

  7. Man sollte noch solange es geht in einen Zirkus gehen, in dem auch Tiere auftreten dürfen. Wer weiß wielange dies noch möglich ist.

  8. Hab 3 kleine kinder und somit jeden tag zirkus zu hause.was für ein wunderbares geschenk.im richtigen zirkus waren wir leider noch nie.wäre ein echtes erlebnis.

  9. Mein schönstes Zirkuserlebnis war ohne Zweifel der Besuch im „Projektcircus“ bei seinem „Gastspiel“ auf dem Gelände der Freital-Wurgwitzer Schule , wo unser Enkel Max als „Fakir“ eine echte Riesenschlange tragen/präsentieren durfte und sich mit nackten Füßen unerschrocken auf „Splitter(kunst)glas“ stellte und sich danch mit dem nackten Rücken auf die „Glassplitter“ legte.
    Das Erlebnis war für die agierenden Kinder als auch für die Eltern und Großeltern bestimmt einmalig toll , was der grandiose Beifall unterstrich .

  10. Meine Kinder konnten sich beim letzten Zirkusbesuch in der Pause mit einem Erdmännchen in der Hand fotografieren lassen, sie waren begeistert.

  11. Wir waren zum ersten Mal im Weihnactszirkus und waren total begeistert 😁 , so sehr , das wir gesagt haben , da wollen wir das nächste Mal unbedingt wieder hin.
    Besonders gefallen haben uns die Show mit den Hunden und die akrobatische Show 🤡
    Deshalb würden wir uns riesig über die Tickets freuen

  12. Zirkusprojekt in der Grundschule – die Kinder sind die Akteure! Einfach toll, was in 1 Woche erarbeitet wird – die Aufführung war genial: tosender Applaus, strahlende Kinderaugen, Tränen der Rührung bei den Eltern…. Gänsehautfeeling pur…Ein unvergessliches Erlebnis!

  13. Meine Tochter wurde letztes Jahr vom Clown in die Manege geholt und sie haben zusammen ein lustiges kurzes Programm gemacht.

  14. Ich war ewig nicht mehr im Zirkus. Das letzte mal als Grundschulkind, aber da durfte ich im Anschluss auf einem Kamel reiten, das fand ich damals ganz toll 😀

  15. Mein Sohn durfte vor zwei Jahren in die Manege und sollte sich am Boden auf einen Elefantenrüssel setzen, danach wurde er ca. 3 Meter in die Luft gehoben was sehr wackelig aussah, aber ihm hat es riesig gefallen.

  16. Das tollste und schönste Zirkuserlebnis war, als mein Sohn eine Woche lang anlässlich des Projekt-Zirkus in der Manege mitwirken konnte. Das Ergebnis zur Aufführung war Klasse. Er war in der Gruppe Fakir Feier Show.
    Dieses Projekt ist eine super Idee und den Kindern hat es auch riesen Spaß bereitet. Sie hatten die Möglichkeit hinter dir Kulissen zu schauen.

  17. Die Zirkusluft riecht so gut. 😉 Ich würde gern mit meiner Tochter und meiner Mutter zur Vorstellung gehen. Mädelsausflug!

  18. Mein schönstes Zirkuserlebnis war eindeutig bei einem Projektzirkus (an einer Grundschule) bei dem meine kleine Schwester als Taubendresseurin aufgetreten ist und super stolz darauf war.

  19. … wenn die Clowns kommen und richtig viel Schabernack treiben, auch mit dem Publikum, da muss man einfach Lachen und Spaß haben.

  20. Mein schönstes Zirkuserlebnis war der erste gemeinsame Zirkusbesuch mit meiner kleinen Tochter. Sie war so begeistert und fasziniert, hat mitgefiebert und gestaunt, ich habe mehr auf ihre Reaktionen geschaut, als auf die Shows, weil ich so gerührt war 😊

  21. Für mich ist immer wieder der Dresdner Weihnachtszirkus ein Erlebnis. Die festliche Atmosphäre und die Leistungen der Künstler. Einfach toll.

  22. Das schönste Zirkuserlebnis war als meine Mädels selbst im Projektzirkus der Schule auftreten durften. Einmal Zirkusluft schnubern, trainieren, proben, hinfallen und wieder aufstehen um dann am Ende für Eltern, Großeltern und Freunden zu glänzen und stolz ihr Können präsentieren. Harte Arbeit und Erfolg.. Ein Highligh schlecht hin.

  23. Mein schönstes Zirkuserlebnis war, als der „1. Ostdeutsche Projektcircus“ 2014 in der Schule meiner Enkeltochter gastierte, die Kinder tagelang mit den Artisten proben und schlussendlich gemeinsam mit ihnen vor uns auftreten durften…. Diese glücklichen Kinderaugen vergesse ich nie.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.