Marilyn Manson kommt nach Dresden

Marilyn Manson gilt vor allem im konservativ geprägten Amerika als Enfant Terrible.
Marilyn Manson gilt vor allem im konservativ geprägten Amerika als Enfant Terrible. (Foto: PR)

Schock-Rocker Marilyn Manson lädt zum Gartenkonzert!

Als Marilyn Manson seinen Schock-Rock in den Neunzigern in die Musik-Charts einspeiste, musste man aus heutiger Sicht gefühlt weniger drastisch vorgehen, um sein Publikum vom Sofasitz zu reißen. Trotzdem gilt der amerikanische Musiker noch immer als Schreck-Garant. In einem Videoclip zerfleddert er gerne mal göttliche Buch-Botschaften, um dann einen Mann zu enthaupten, der Donald Trump relativ ähnlich sieht.

Ex-Diktator mit Pinsel

Wer noch immer rätselt, was der Künstlername Marilyn Manson bedeutet – er besteht aus den Namen der Schauspielerin Marilyn Monroe und des Kriminellen Charles Manson. Damit soll die untrennbare Zusammengehörigkeit von Gut und Böse, Licht und Schatten verdeutlicht werden. Es handelt sich zudem um zwei „magische Worte“, die die amerikanische Kultur prägen und widerspiegeln.
Obwohl Mansons Glanzzeiten längst vergangen sind, kann man sich auf bewährte Klänge freuen. Das derzeit eher konservative Amerika gibt dem Mann reichlich Futter für kreative Höchstleistungen. Er polarisiert. So bleibt der ehemalige Foto-Journalist mit der wütenden Stimme für die einen ein kommerziell erfolgreicher Psychopath oder Clown, für die anderen ein lautstarker Mahner in unbequemen Zeiten.
„Mein Schmerz schämt sich nicht vor Wiederholungen“, singt Manson in einem seiner Lieder. Offenbar gibt es noch viel zu tun für den Mann, der sich früher zunächst als abstoßende Mensch-Maschine inszenierte, später als Diktator und seit einigen Jahren als zurückgezogener Maler. Pünktlich zum zehnten Album „Heaven Upside Down“ musste im vergangenen Jahr eine laufende Tour unterbrochen werden, weil es der Sänger für eine gute Idee hielt, auf ein Bühnenelement auf dem Wacken-Festival zu klettern, das umkippte und ihn prompt unter sich begrub.
Auf einem seiner jüngeren Dresden-Auftritte griff der Mann des Öfteren auf eine Sauerstoffmaske zurück. Das Konzert dürfte also Frischluft versprechen und erneut spannend werden. (Tom Vörös)

Marilyn Manson Live 
Wann? 12. Juni um 19.30 Uhr
Wo? Freilichtbühne Junge Garde
Karten zu 56,65 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.