Blackout: Neue Theatergruppe steht im Rudi auf der Bühne

Mutprobe: Eine neue Theatergruppe steht mit Mut und Kreativität auf der Bühne. Foto: Erik Barth
Mutprobe: Eine neue Theatergruppe steht mit Mut und Kreativität auf der Bühne. Foto: Erik Barth

Lynette erlebt die Schattenseiten der „New Economy“. Ihre Firma ist bankrott und ihr Mann mit ihrer Geschäftspartnerin durchgebrannt. Die Miete für die Nobelwohnung wird sie mit ihren Putzjobs nicht mehr lange zahlen können. Dass ihre 16-jährige Tochter Sorrel heimlich Rettungspläne schmiedet, ahnt Lynette nicht. Sie wäre auch kaum begeistert von Sorrels Idee, als Prostituierte das nötige Kleingeld zu verdienen. Dumm nur, dass gleich der erste Freier nicht ganz den Erwartungen entspricht und obendrein das Zeitliche segnet … „Eines der stärksten und unbequemsten Stücke in Ayckbourns Werk“ (Daily Telegraph).

Frisch gegründet, aber trotzdem nicht grün hinter den Ohren: Die Blackout Theatergruppe bringt unter der Leitung von Aniko Nagy und Erik Barth erfahrene und unerfahrene Akteure zusammen. Verschiedenste Charaktere auf und hinter der Bühne erzählen packende Geschichten für ein neugieriges Publikum. Mit ihrem ersten Stück „Mutprobe“ sind sie am 18. und 19. August im Theaterhaus Rudi zu sehen.

„Mutprobe“ – ein Stück der Blackout Theatergruppe, 
18./19. August, Theaterhaus Rudi, 
Tickets für 5/8 Euro gibt es online

 

DAWO! verlost einmal zwei Freikarten für die Premiere am 18. August! Wer teilnehmen möchte, kommentiert bitte unter diesem Beitrag sein liebstes Theaterstück. Teilnahmeschluss ist am 29. Juni 2018.  (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie vor Ihrer Teilnahme unsere Datenschutzhinweise, diese finden Sie hier.)

Werbeanzeigen

12 Kommentare

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.