SGD spielt ab sofort im Rudolf-Harbig-Stadion

Innensicht vom Rudolf-Harbig-Stadion (Foto: © 2017 Claudia Jacquemin & Michael Schmidt, www.jacquem.in, www.schmidt.fm)
Innensicht vom Rudolf-Harbig-Stadion (Foto: © 2017 Claudia Jacquemin & Michael Schmidt, www.jacquem.in, www.schmidt.fm)

Die SG Dynamo Dresden spielt ab sofort wieder im Rudolf-Harbig-Stadion.
Das ergab eine Abstimmung, die von den neuen Namensgebern KONSUM DRESDEN eG und DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH durchgeführt wurde. 29.512 Menschen beteiligten sich an dem Voting, 16.036 (54,33 Prozent) stimmten für RudolfHarbig-Stadion ab. Der neue Stadionname wurde am Dienstag (18.09.) um 18.17 Uhr, vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen den Hamburger SV vor über 30.000 Zuschauern auf dem Rasen offiziell bekanntgegeben.

Erste Ansicht des neuen Logos vom Rudolf-Harbig-Stadion Dresden. (Foto: Stadion DD)
Erste Ansicht des neuen Logos vom Rudolf-Harbig-Stadion Dresden. (Foto: Stadion DD)

„Es war das erwartet knappe Rennen zwischen zwei Namen, die fest verankert sind in der Vereinsgeschichte“, sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born. „Im Namen der SGD, unserer Fans und der knapp 30.000 Menschen, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, möchte ich unseren neuen Namensgebern KONSUM und DREWAG für ihr Engagement und die großartige Idee dahinter bedanken.“

Die KONSUM DRESDEN eG und DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH haben sich das Namensrecht für die Spielstätte der SGD gemeinsam bis 30. Juni 2021 gesichert. Der neue Namenszug an der Außenfassade des Rudolf-Harbig-Stadions soll im Laufe der nächsten Wochen angebracht werden.
Die Abstimmung über den neuen Stadionnamen fand vom 23.8. bis 31.8.2018 in Kooperation mit der DDV-Mediengruppe und der Stadion Dresden Projektgesellschaft mbH & Co.KG statt und war über die Webseite www.unser-stadionname.de für jeden interessierten Menschen erreichbar, sich daran zu beteiligen. Die Überwachung dern Voting-Aktion oblag dem Notar Prof. Dr. Heribert Heckschen.
Der bisherige Namensgeber DDV Mediengruppe (welche auch die DAWO! herausgibt) bleibt auch weiterhin ein aktive Partner des Rudolf-Harbig-Stadions. Dazu sagte Carsten Dietmann, Geschäftsführer der DDV Mediengruppe „Die DDV Mediengruppe ist stolz darauf, einige Jahre Namensgeber der emotionalsten Immobilie der Stadt gewesen zu sein. Wir waren in einer wichtigen Phase als Sponsor zur Stelle. Jetzt sind wir gern bereit, die Fans abstimmen zu lassen und vorzeitig Platz zu machen für den neuen Stadionnamen.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.