Güttler gibt Vorsitz der Frauenkirche-Fördergesellschaft auf

Der Trompeter Ludwig Güttler steht in seinem Garten und feierte am 13. Juni 2018 seinen 75. Geburtstag. Foto: Monika Skolimowska/Archiv
Der Trompeter Ludwig Güttler steht in seinem Garten und feierte am 13. Juni 2018 seinen 75. Geburtstag. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Ludwig Güttler gibt nach fast 30-jährigem Engagement für die Dresdner Frauenkirche und gut zehn Jahre nach ihrer Weihe den Vorsitz der Fördergesellschaft ab. Der renommierte Trompeter wird bei der Vorstandswahl am Samstag nicht wieder kandidieren, hieß es am Dienstag. «Ich habe meine Tätigkeit ohnehin als zeitlich begrenzt und dienend verstanden», erklärte der 75-Jährige und dankte für die Aufgabe. «Ich werde der Frauenkirche weiter verbunden bleiben und meine Möglichkeiten für sie einsetzen.»

Der Künstler gehörte vor fast drei Jahrzehnten zu den Initiatoren des Wiederaufbaus der 1945 zerstörten Spätbarockkirche. Er war Sprecher der Bürgerinitiative, die mit dem «Ruf aus Dresden» im Februar 1990 um weltweite Unterstützung dafür warb. Er sammelte mit Konzerten Spenden für die originalgetreue Wiedererrichtung des Gotteshauses von 1994 bis 2005. (dpa)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.