Fridays For Future: Nächster großer Klimastreik

14.000 Dresdner gingen heute für den Klimaschutz auf die Straße. (Foto: Jörg Farys / Fridays for Future)

Die Welt streikt und Dresden streikt mit. Am kommenden Freitag findet wohl der größte Klimastreik in der Geschichte von Fridays for Future statt.

Rund um den Globus setzen sich am 15. März Schülerinnen und Schüler für eine sichere Zukunft ein, so auch die jungen Dresdner. Los geht es ab 12 Uhr am St. Benno Gymnasium. Der Demozug bewegt sich dann Richtung Staatskanzlei und Rathaus. Anschließend findet in der Kreuzkirche ein wissenschaftlicher Vortrag zum Thema Klimaschutz statt.

Die Organisatoren plädieren dafür, immer mehr Mitschülerinnen und Mitschüler für die Teilnahme am Streik zu bewegen. Egal ob beim Basteln der Pappschilder, beim Vortragen von Gedichten und Poetry Slams oder beim Filmen und Mitorganisieren: Hilfe wird überall benötigt. Freistellungen für die Schule werden zur Verfügung gestellt. Dennoch liege es in der Hand der Schüler, viele weitere Lehrer von der Freistellung zu überzeugen: immerhin handle es sich hierbei nicht um bloßes Schwänzen, sondern um einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft.

„Wir haben allen Rückenwind den wir brauchen, um diese Welt zu retten“, meint Kevin Bauch, Mitorganisator in Dresden. Er und seine Mitstreiter erwarten eine rege Teilnahme und ein Ereignis, das womöglich sogar in die Geschichte eingehen könnte. (RJO)


Fridays for Future – großer Schulstreik zum Klimaschutz
Wann? Freitag, 15. März 2019 ab 12 Uhr
Wo? Start am St. Benno Gymnasium Dresden
Weitere Infos gibt es auch unter www.fridaysforfuture.de

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.