Neue Fluggesellschaft startet endlich in Dresden: Sundair eröffnet Basis

Foto: Michael Weimer

Mit einer voll besetzten Maschine startete die Stralsunder Airline am 1. Mai erstmals von Dresden auf die griechische Urlaubsinsel Kos. Zeitgleich wurde nach Berlin-Tegel und Kassel-Calden auch die dritte deutsche Basis von Sundair eröffnet.

Attraktive Flugziele für Urlaube ab Dresden

Unter Wasserfontänen der Dresdner Flughafenfeuerwehr verließ der Airbus A320 den Flughafen pünktlich um 13.45 Uhr. Die traumhaften Sandstrände und das Mittelmeerklima machen Kos in der Sommersaison zu einem attraktiven Urlaubsziel. In rund drei Stunden ist die griechische Urlaubsinsel zukünftig jeweils mittwochs und samstags von Dresden erreichbar.

Nunmehr haben Urlauber aus der sächsischen Landeshauptstadt und ihrem Umland die Möglichkeit, ganz bequem in den Urlaub zu starten. Insgesamt sind im Sommerflugplan bis zu 30 Starts und Landungen pro Woche ab Dresden geplant. Neben den griechischen Inseln Kos, Kreta und Rhodos umfasst der Sommerflugplan der Sundair ebenfalls Antalya in der Türkei.

Beteiligte freuen sich auf die kommenden Monate

„Wir freuen uns, mit dem heutigen Erstflug unsere neue Station zu eröffnen und nun auch vom Flughafen Dresden in den Sommerflugplan zu starten. Mit unseren Flügen in Richtung Griechenland und in die Türkei bieten wir Urlaubern ein attraktives Reiseportfolio für ihren Sommerurlaub“, so Marcos Rossello, Geschäftsführer der Sundair.

Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle, ergänzt: „Ich freue mich, dass Sundair das touristische Angebot an unserem Airport erweitert und wünsche unserem Partner allzeit guten Flug.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.