Abkühlung im Besucherbergwerk Marie Louise Stolln

Auch für die jüngeren Bergwerksbesucher bietet der „Marie Louise Stolln“ viel Sehens- und Wissenswertes. (Foto: PR)

Es gibt sie doch, die willkommene Abkühlung an den Hitzetagen, die gegenwärtig das Wetter bestimmen!
Die Betreiber des Besucherbergwerks „Marie Louise Stolln“ in Bergießhübel sorgen bei konstanten 10°C für Abkühlung an heißen Tagen in der Sächsischen Schweiz. Die Bergwerksführer begleiten ihre Besucher in die faszinierende Welt untertage, erklären dabei unter anderem was ein Mundloch, eine Kaue, ein „Alter Mann“ oder ein Arschleder sind. Auf jeden Fall kann man sich von viel Wissenswertem überraschen lassen. Während der einstündigen Führungen erfahren die Gäste viele interessante Geschichten zur Bergmannssprache, über die einstige Arbeit der Bergleute und zur Geologie des Gottleubtals. Einst wurde im „Marie Louise Stolln“ Eisenerz abgebaut. Mittels Magneten können vor allem die jüngeren Besucher gern die Kraft des Erzes spüren. Einen unterirdischen See gibt es hier auch, aber nicht zum Baden, dafür lädt das Freibad „billy“ gleich nebenan ein.
Das Besucherbergwerk „Marie Louise Stolln“ ist über die A17 ideal von Dresden aus erreichbar, z.B. in nur 20 Minuten von der Autobahnauffahrt Dresden-Prohlis.

TIPP 1: jeden Sonntagvormittag heißt es „Auf zur Schatzsuche“ mit Taschenlampenführung und Edelsteinsieben. (Voranmeldung notwendig, weitere Termine im Internet oder individuell vereinbar).
TIPP 2: Entspannung pur ist an ausgewählten Sonntagnachmittagen (28.7. / 18.8./ 25.8. / 1.9.) zu erleben, wenn die Stolln-Besucher bequem auf Liegen am unterirdischen See den sanften Tönen der Klangschalen lauschen.


Besucherbergwerk „Marie Louise Stolln“
Talstraße 2A, Berggießhübel/Sächs. Schweiz
Telefon 035023 / 529 80
www.marie-louise-stolln.de
Öffnungszeiten: täglich geöffnet,
Führungen von 10 bis einschl. 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde
Hinweis: Kindern ist der Zutritt ab einem Alter von 5 Jahren gestattet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.