Toter bei Brand in Dresdner Obdachlosenheim

In der Nacht zum Donnerstag kam es zu einem Brand in einer Obdachlosenunterkunft auf der Bauhofstraße. // Foto: Roland Halkasch

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Dresdener Feuerwehr zu einem Brand in eine Obdachlosenunterkunft in der Bauhofstraße 11 gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr gegen 2.30 Uhr hatten bereits einige Bewohner das Gebäude verlassen. Durch den Sicherheitsdienst wurde auf eine Person hingewiesen, die im ersten Obergeschoß lag und von zwei Ersthelfern aus einem verrauchten Raum gebracht wurde.

Die Feuerwehr konnte den offenbar bewusstlosen Bewohner schnell ausfindig machen und die Feuerwehrleute leiteten Reanimationsmaßnahmen ein. Dennoch konnte kurze Zeit später durch den Notarzt nur noch der Tod feststgestellt werden. Parallel wurden die einzelnen Geschosse nach weiteren Personen abgesucht.

Durch das Anbringen eines Rauchschutzvorhanges an der Zimmertür zum Brandraum konnte eine Rauchausbreitung u.a. in den Treppenraum verhindert werden, sodass neben den Löscharbeiten des Zimmerbrandes noch 14 weitere Personen schnell durch Kräfte der Feuerwehr aus den Wohnungen gerettet werden konnten. Nach Begutachtung durch den Rettungsdienst waren keine Verletzungen erkennbar, sodass ein Transport in Krankenhäuser nicht notwendig wurde.

Die Bewohner konnten in einem Bus der DVB untergebracht werden. Im Einsatz waren die Feuerwache Übigau und Löbtau, der Rettungsdienst mit 4 Fahrzeugen sowie die Einsatzführung. Insgesamt waren 65 Einsatzkräfte beteiligt. Die Ermittlung zur Brandursache erfolgt durch die Polizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.