15-Jährige aus Hoyerswerda vermisst

Die vermisste Lara Janetz aus Hoyerswerda trägt eine graue Jacke mit weißen Punkten. Quelle: Marko, Philipp - Polizei, PD-GrMarko

Update: Am Aachener Hauptbahnhof ist die 15-Jährige wieder aufgetaucht. Sie war seit knapp einer Woche in Hoyerswerda vermisst worden. Die Jugendliche meldete sich selbst bei der dortigen Bundespolizei.

Seit dem 21. August wird die 15-jährige Lara Janetz aus Hoyerswerda vermisst. Sie könnte sich derzeit in einer emotionalen Ausnahmesituation befinden. Da eine Gefahr für Ihr gesundheitliches Wohl besteht, sucht die Polizei dringend nach Zeugen.

Das Mädchen kehrte am Abend nicht in das Elternhaus in Hoyerswerda zurück, nachdem sie zuletzt keine Stunde zuvor am Bahnhof gesehen worden war. Die Suche nach der Vermissten, die ihren Weg auch in Richtung entfernt gelegener Städte oder Regionen eingeschlagen haben könnte, blieb bislang erfolglos. Die Polizei sucht daher nach Zeugen.

Lara ist zwischen 1,57 und 1,60 Meter groß und von schmächtiger Statur. Sie hat langes, glattes, blondes Haar, einen blassen Teint und bläulich-grüne Augen. Die 15-Jährige trug zuletzt eine weißgepunktete graue Jacke, einen grauen, mit Daumenlöchern und Knöpfen versehenen Pullover des Herstellers KangaRoos, eine schmale schwarze Jeans, schwarze Nike-Turnschuh sowie einen roten Puma-Turnbeutel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.