Gesucht: Ein Chor für „Barock me, Gräfin Cosel“!

Gräfin Cosel-Darstellerin Stefanie Bock 2019 im Dresdner Zwinger (Foto: schwarzerfuchs)

Das Boulevardtheater Dresden bietet einem Chor die exklusive Möglichkeit, bei seiner Jubiläumsproduktion „Barock me, Gräfin Cosel“ mitzuwirken.

 Welcher Dresdner Chor, welches Vokalensemble wollte schon immer mal bei einer echten Musical-Produktion mitmachen? Dieser Traum kann jetzt in Erfüllung gehen – bei der Jubiläumsproduktion „Barock me, Gräfin Cosel“, dem perückten Musical über Macht, Mätressen und Magie im Boulevardtheater Dresden (Premiere: 27. Oktober 2019). Die Macher von der Maternistraße bieten einem Chor mit mindestens 16 Erwachsenen die exklusive Möglichkeit, bei einer zeitgenössischen Interpretation von „Halleluja“ aus Händels Oratorium „Messiah“ mitzuwirken. Interessierte Chöre melden sich bitte bis zum 3. Oktober unter chor@boulevardtheater.de!

Hintergrund

„Barock me, Gräfin Cosel“ ist die 20. Eigenproduktion im Boulevardtheater Dresden. Die Macher von Theatershows wie „Die Legende vom heißen Sommer“, „Azzurro – Wie zähme ich einen Italiener?“ oder „Die Fete endet nie…“ erzählen ab diesem Herbst die Liebesgeschichte als glitzerndes Barockical über Sachsens Glanz und Gloria – mit viel Pomp und Pop, mit Lust und Laune und einer Musik, die sich vor den großen Komponisten jener Zeit verneigt – und dabei eine Show bietet, die mit kurfürstlicher Wucht mitten ins Herz trifft: Barock me, Gräfin Cosel!

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.