Mitdiskutieren bei der Demokratiekonferenz am 9. November!

Bild: Thomas Imo/Photothek.de

Friedliche Revolution gestern – unfriedliche Demokratie heute? Dieser Frage widmet sich die öffentliche Debatte bei der Dresdner Demokratiekonferenz am Sonnabend, 9. November 2019.

Sie findet von 10 bis 17 Uhr in der JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, statt. Das Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Dresden lädt in Kooperation mit dem Dresdner Geschichtsverein ein. Eine Anmeldung ist noch bis Mittwoch, 30. Oktober 2019, erbeten.

Die Veranstalter erläutern vorab: „Neben der Freude über die Ereignisse 1989 ist vielfach breite Verunsicherung und ein Ringen um gesellschaftlichen Zusammenhalt getreten. Wir fragen nach der Deutung der Vorgänge von 1989 und danach, welche Relevanz sie für die Gegenwart und Zukunft haben. Denn unsere Demokratie heute braucht einen differenzierten und respektvollen Umgang mit dem Gestern. Wir laden Sie ein, zuzuhören, Ihre Gedanken einzubringen, miteinander ins Gespräch zu kommen und das Jubiläum der Friedlichen Revolution zu feiern. „

Das Anmeldeformular und weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.