Coronavirus: Fahrplanänderungen beim VVO

Verkehrsverbund erhöht die Preise. Foto: Arno Burgi/Archiv
Symbolfoto: Arno Burgi/Archiv

Sonderfahrpläne bei Bussen und im Stadtverkehr – Züge fahren planmäßig.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, wird das öffentliche Leben im Freistaat eingeschränkt. Damit sind auch weniger Menschen in Bussen, Bahnen und Zügen unterwegs. Die Unternehmen im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) passen daher ihre Fahrpläne an die geringere Nachfrage an. Die Regionalverkehrsunternehmen in den Landkreisen Meißen, Sächsische SchweizOsterzgebirge und Bautzen fahren ab Montag nach Ferienfahrplänen. Da die Schulen geschlossen wurden, sind in den Bussen von Müller Bus, der Regiobus Oberlausitz, dem Regionalverkehr Sächsische Schweiz Osterzgebirge, der Verkehrsgesellschaft Meißen und der Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda deutlich weniger Fahrgäste unterwegs. Zudem entfällt ab dem kommenden Wochenende der regionale Nachtverkehr ersatzlos. Die Züge und S-Bahnen der DB Regio AG, der Mitteldeutschen Regiobahn und des trilex fahren weiterhin planmäßig. Auch die Weißeritztalbahn und die Lößnitzgrundbahn der Sächsischen
Dampfeisenbahngesellschaft stehen täglich unter Dampf. Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG fährt bereits ab Freitag einen Sonderfahrplan. Es bleiben alle Linien in Betrieb, jedoch fahren die Linien 1, 2, 6, 8, 10, 12 und 13 im 15-Minuten-Rhythmus. Sonnabends fahren alle Straßenbahnlinien im 15-Minuten-Takt. Am Sonntag bleibt der bisherige Fahrplan in Kraft. Die Buslinien 61, 62 und 66 verkehren werktags auf zentralen Abschnitten weiter alle zehn Minuten. Die anderen Linien mit 60er Liniennummern fahren alle 15 Minuten.

Tickets lieber online kaufen

Seit vorigem Wochenende bleibt die erste Tür in den Bussen zu. Und seit Mittwoch sind die Servicepunkte und das Kundenzentrum der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) und die Mobilitätszentrale des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) in Dresden geschlossen. Als Alternative stehen die Automaten der DB an den Bahnhöfen sowie die Ticketautomaten der DVB und der VGM zur Verfügung. Zusätzlich können die Fahrgäste
die Ticket-Apps VVO mobil, DVB mobil oder den DB Navigator nutzen. Auch DVB mobil und VVO mobil werden als Auskunfts-Apps rege genutzt und dienen über
HandyTicket Deutschland zum Fahrscheinkauf. (DAWO)


Weitere Infos gibt es hier: www.vvo-online.de/corona

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.