Gewinnspiel: Ausstellung „TOT wie ein DODO“

Auch das Nashorn ist durch den negativen Einfluss der Menschen bedroht. // Foto: SENCKENBERG Naturhistorische Sammlungen Dresden

In den SENCKENBERG Naturhistorischen Sammlungen Dresden dreht sich ab dem 3. Juli alles um aussterbende Tiere.

Jeden Tag, von den meisten Menschen völlig unbemerkt, verschwindet ein großer Teil unserer Tier- und Pflanzenwelt von der Erde. Aktuell sind es etwa 130 Arten pro Tag! Der Weltbiodiversitätsrat berichtete 2019, dass von den geschätzten acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit rund eine Million vom Aussterben bedroht sind. Wie konnte es soweit kommen?

Die neue Sonderausstellung „TOT wie ein DODO“ in den SENCKENBERG Naturhistorischen Sammlungen Dresden mit dem Namen „TOT wie ein DODO“ beleuchtet die Ausrottung von Tierarten durch den Menschen von den Anfängen bis heute: zunächst nicht bewusst, später aber zielgerichteter und bis in die heutige Zeit zunehmend rücksichtsloser. In unserer globalisierten Welt werden die Ursachen für das Artensterben immer komplexer.

Lebensgroße Modelle von Riesenmoa, Riesenalk und Stellerscher Seekuh faszinieren den Besucher und lassen ihn in eine vergangene Welt eintauchen. Eisbär, Nashorn, Tiger sowie ausgewählte einheimische Tiere zeigen auf, wo heute Bedrohung und Handlungsbedarf bestehen. Groß und Klein können den Geschichten über die verschiedenen Tiere folgen und erfahren so, was man für sie tun kann.

DAWO! verlost 2×2 Freikarten für das Museum SENCKENBERG – Naturhistorische Sammlungen Dresden . Teilnahme per Kommentar bis zum 06. Juli warum es sich lohnt zu gewinnen.  (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

SENCKENBERG Naturhistorische Sammlungen Dresden
Japanisches Palais, Palaisplatz 11,
Öffnungszeiten: Di-So 10 bis 18 Uhr
Sonderausstellung ab dem 3. Juli: „TOT wie ein DODO. Arten. Sterben. Gestern. Heute.“

Außerdem gibt es wieder die Taschenlampenführungen für Familien:
10. und 24. Juli sowie 7. und 21. August von jeweils 18 bis 19 Uhr!
Mehr Informationen dazu finden Sie hier: museumdresden.senckenberg.de

Werbeanzeigen

33 Kommentare

  1. Kenne das Museum in den letzten Jahren leider nur noch von außen, wäre gerne mal wieder Gast in den tollen Räumlichkeiten.

  2. Ich war bisher noch nie in dem Museum… Die Ausstellung klingt aber total interessant und ich würde mich freuen hingehen zu können!

  3. Ich war schon sehr lange nicht mehr in den Naturhistorischen Sammlungen und würde mir die Ausstellung sehr gern anschauen.

  4. Immer wieder interessante Ausstellungen im Japanischen Palais – auch diese würden wir gern erleben

  5. Es lohnt sich ,um den Kindern und auch einem selbst bewusst zu machen,wie vergänglich alles ist und was der Mensch dazutut,das Arten aussterben!

  6. Ich würde gern mit meiner Tochter an der Ausstellung teilnehmen. Ich finde es sehr wichtig, dass ihr näher gebracht wird, warum es Artensterben gibt und was man dagegen tun kann.
    Lg Katrin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.