Tödlicher Motorradunfall, Einbruch in Gaststätte – der aktuelle Polizeibericht aus Dresden

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Foto: Jens Wolf/Archiv

Suche nach Frau in hilfloser Lage – Zeugenaufruf

Zeit:       08.07.2020, 09.50 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Die Dresdner Polizei hat am Mittwoch auf einem Grundstück an der Hildesheimer Straße nach einer Frau in hilfloser Lage gesucht. Eine Passantin hatte von einem Fußweg aus eine Frauenstimme um Hilfe rufen gehört. Alarmierte Polizeibeamte konnten trotz aufwendiger Suche jedoch keinen Menschen in Notlage finden. Bei der Absuche wurden die Polizisten von einem Polizeihubschrauber unterstützt. Nachdem ausgeschlossen werden konnte, dass jemand auf dem Grundstück Hilfe benötigt, beendeten die Beamten den Einsatz.

Um auszuschließen, dass sich in diesem Zusammenhang eine Straftat ereignet hat, sucht die Polizei nach Zeugen die Angaben zur Herkunft der Schreie machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Spielautomaten in Gaststätte aufgebrochen

Zeit:       03.07.2020 bis 06.07.2020
Ort:        Dresden-Rähnitz

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende Geld aus zwei Spielautomaten in einer Gaststätte in Dresden-Rähnitz gestohlen. Die Täter brachen die Eingangstür und anschließend die Automaten auf. Sie stahlen eine noch unbekannte Menge Bargeld. Angaben zu Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor.

Tatverdächtiger nach Sachbeschädigung gestellt

Zeit:       07.07.2020, 23.50 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der vergangenen Nacht nahmen Dresdner Polizeibeamte einen 32-jährigen tschechischen Staatsbürger fest, der im Verdacht steht eine Sachbeschädigung begangen zu haben.

Bisherigen Ermittlungen zufolge zerschnitt der Mann den Zaun eines Betriebsgeländes an der Löbtauer Straße und schlug mit einer Eisenstange auf ein technisches Gerät (Erdschlussdrosselung) ein. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen noch am Ort des Geschehens stellen. Der entstandene Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Falsche Polizeibeamte – Achtung Betrug

Zeit:       07.07.2020, 12.05 Uhr bis 13.15 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Unbekannte haben am Dienstagmittag versucht einen Dresdner (86) am Telefon zu betrügen. Die Täter gaben sich als Polizeibeamte aus und behaupteten in mehreren Telefonaten, dass gegen den 86-Jährigen ein Haftbefehl vorliegen würde. Um diesen abzuwenden sollte der Mann 11.000 Euro bezahlen. Der Senior erkannte die betrügerische Absicht und ließ sich nicht darauf ein. Es entstand kein Vermögensschaden.

Motorradunfall – Fahrer verstorben

Zeit:       03.07.2020, 16.10 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer (29) auf der Rehefelder Straße verunglückt. Zwischenzeitlich verstarb der Mann in einem Krankenhaus. Der 29-Jährige fuhr in Richtung Barbarastraße, kam aus noch ungeklärter Ursache zu Fall und rutschte gegen mehrere geparkte Autos. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er später verstarb. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt zur Unfallursache.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.