Wie weiter nach doppeltem Abschied?

2020, das Jahr des Abschieds: Ralf Minge verabschiedete sich von Dynamo, die Dynamos aus der 2. Bundesliga. // Foto: DAWO!

Die Zweitliga-Saison 2019/20 „hat fertig“ und die Bilanz sieht bekanntlich für die SG Dynamo Dresden alles andere als zufriedenstellend aus. Zu Buche stehen lediglich acht Siege in 34 Spielen und damit der letzte Tabellenplatz inklusive Abstieg in Liga drei.

In der kommenden Saison Deht es für die Schwarzgelben bei ihrer Punktejagd nicht mehr nach Hamburg, Bochum oder Aue, sondern zu Gastspielen bei Hansa Rostock, beim 1. FC Magdeburg, dem Halleschen FC und dem FSV Zwickau.

Gemeinsam mit Cheftrainer Markus Kauczinski sucht Sportgeschäftsführer Ralf Becker nun für die Saison 2020/21 ein neues Team zusammen. Gesucht werden vor allem Mentalitätsspieler, Kicker, die sich mit dem Verein identifizieren, Gesichter, die den Verein nach außen tragen. Am laufenden Band geistern Gerüchte, Vermutungen und manchmal auch Tatsachen durch die Medien. Die Namen möglicher Ab- oder Zugänge werden zumeist in der Möglichkeitsform formuliert. Bis sie tatsächlich Realität werden, istallerdings noch viel Zeit. Die Transferperiode für Fußballer endet in diesem Jahr erst im Oktober.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.