Dampfer in der Krise – Verein fordert Stadt zum Handeln auf

Dampfschifffahrt
Die Sächsische Dampfschifffahrt hat im Juni 2020 Insolvenz anmelden müssen. Niedrigwasser und damit verbundene Umsatzrückgänge hatten das Unternehmen zuletzt in die roten Zahlen rutschen lassen. // Foto: Ronald Bonss

Noch ein Verein will Stadt und Freistaat dazu bewegen, sich für die Dampfschiffahrt einzusetzen. Dabei können alle Dresdner mitmachen.

Nun fordert auch die „Fachgruppe Elbeschiffahrt“ im Landesverein Sächsischer Heimatschutz fordert, „eine klare Positionierung der Stadt Dresden für den Erhalt der „Weißen Flotte“ sowie die Schaffung klarer gesetzlicher Grundlagen zum Fortbestand der Schiffe“. Die Mitglieder der Gruppe haben sich bereits in den 1980er Jahren an der Rettung der Weißen Flotte beteiligt. Eigenen Angaben zufolge leistete der Verein allein 3.500 Arbeitsstunden zur Rettung und beim Wiederaufbau des Dampfers „Diesbar“, dem damals die Verschrottung drohte. Jetzt wollen sie, dass die Schiffe als „zu erhaltendes Kulturgut Sachsens“ eingestuft werden und Freistaat und Stadt alles Mögliche versuchen, um die Zukunft der Weißen Flotte zu sichern.

Deshalb hat die Gruppe zwei Petitionen gestartet. Eine richtet sich an den Freistaat Sachsen, die andere an die Stadt. In der städtischen Petition, die seit Montagmittag auf der Internetseite der Stadt zu finden ist, steht sie Erwartung, das Dresden in Zukunft alles tut, um die Dampfer und Salonschiffe „dauerhaft vor einem Ausverkauf zu schützen“. Dabei denken die Mitglieder der Fachgruppe nicht nur an die Schiffe selbst, es geht ihnen auch ums Personal. „Hochqualifizierte Mitarbeiter, vom Schiffsführer bis zum Dampfmaschinisten, dazu Fachkräfte auf der Werft Laubegast, garantieren einen reibungslosen Ablauf und werden auch weiterhin dringend benötigt“, steht in ihrer Petition an die Stadt.

Die städtische Petition finden Sie hier. Der Förderverein Weiße Flotte Dresden hat außerdem zu Spenden für den Erhalt der Dampfschiffahrt aufgerufen.

SZ/DAWO

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.