Niederländische Airline startet wieder ab Dresden

Die KLM Royal Dutch Airline startet wieder in Dresden. // Foto: Flughafen Dresden GmbH, Matthias Rietschel

Nach der Corona-Zwangspause heben nun wieder Flieger nach Amsterdam ab.

Seit dieser Woche startet KLM Royal Dutch Airlines wieder vom Flughafen
Dresden
zum Airport Amsterdam-Schiphol. Nach der coronabedingten Zwangspause von über vier Monaten hebt die niederländische Fluggesellschaft in Dresden nun zunächst fünfmal pro Woche ab. Im September sind sechs wöchentliche Verbindungen geplant, ab Oktober tägliche. Zum Einsatz kommt eine Embraer 175 von KLM Cityhopper mit den Reiseklassen Europe Business Class und Economy Class inklusive Economy Comfort Zone. In Amsterdam haben die Passagiere aus Dresden Anschluss an das weltweite Streckennetz von KLM und ihrer SkyTeam-Partner.

„Wir freuen uns sehr, dass die Nachfrage nach KLM-Flügen dank aller Maßnahmen, die wir zur Sicherheit unserer Passagiere und Mitarbeiter ergriffen haben, steigt. Daher bauen wir unser Deutschland-Streckennetz wieder auf und können nun auch Dresden wieder mit dem KLM-Drehkreuz Amsterdam-Schiphol und von dort mit der ganzen Welt verbinden“, sagt Stefan Gumuseli, Deutschland-Direktor Air France-KLM. Sachsens Wirtschaftsund Verkehrsminister Martin Dulig wertet die Wiederaufnahme der Flugverbindung als „ein positives Signal für Wirtschaft, Forschung und Tourismus in beiden Ländern.“ Am 16. Mai 2016 hatte KLM Royal Dutch Airlines Dresden als zehnte Destination in Deutschland in ihren Flugplan aufgenommen.

DAWO

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.