Neuer Cheftrainer bereitet Dynamo auf Duisburg vor

Dresdens neuer Cheftrainer Alexander Schmidt (links) und Co-Trainer Heiko Scholz (rechts) beim Training am Montagnachmittag // Foto: Dennis Hetzschold

Am Montagnachmittag leitete Dynamos neuer Cheftrainer Alexander Schmidt bei herrlichem Sonnenschein seine erste Einheit in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie. Der 52-Jährige hat insgesamt zweieinhalb Tage Zeit, um Dynamos Drittliga-Profis auf das nächste Heimspiel am Mittwoch, um 19 Uhr, gegen den MSV Duisburg vorzubereiten.

Schmidt stellte sich um 16 Uhr im Mannschaftstrakt des Trainingszentrums seinen Spielern mit einigen persönlichen Worten vor und ging dann schnell zum nächsten Tagesordnungspunkt über, um dem Team bei einer Videobesprechung seine Vorstellung vom Fußball detailliert näherzubringen.

Anschließend bat der Coach seine Schützlinge direkt zur Arbeit auf dem Platz. Und dort wurde schnell klar, was das Team derzeit am dringendsten benötigt: Tore. Insgesamt 14 Exemplare in verschiedenen Formaten standen über die gesamte Spielfläche verteilt, als die Spieler um kurz nach 16.30 Uhr die gepflegten Übungsplätze der Trainingsanlage am Messering 18 betraten.

Intensive Ballarbeit, geradliniges Passspiel und konsequente Handlungsschnelligkeit standen in den ersten Minuten der Amtszeit von Alexander Schmidt im Vordergrund. Der 52-Jährige versucht seinen Spielern auch bei der Trainingsarbeit durch eine aktive An- und Körpersprache direkt von Beginn an Selbstvertrauen und eine Portion Lockerheit zu vermitteln.

Dynamos neuer Chefcoach, der im Kampf um den Zweitliga-Aufstieg bei noch sechs ausstehenden Spielen zunächst einen Vertrag bis Saisonende in Dresden erhalten hat, wird am Dienstag, um 11 Uhr, offiziell bei einer Pressekonferenz (DynamoTV überträgt live) vorgestellt.

Am Abend vor dem Duisburg-Spiel findet das Abschlusstraining der Dynamo-Profis zur Anstoßzeit (19 Uhr) im Rudolf-Harbig-Stadion statt. Die Nacht vor der wichtigen Nachholpartie des 32. Spieltages verbringt die gesamte Mannschaft dann in einem Dresdner Hotel, um sich auf die finale Phase der Saison gemeinsam mit dem neuen Cheftrainer einzuschwören.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.