Spendenaktion für die „Prager Spitze“

Der Wiener Platz ist noch immer Zentrum illegaler Machenschaften. Foto: Ove Landgraf
Der Zugang zur Prager Straße am Wiener Platz soll grüner werden. // Foto: Ove Landgraf

Udo-Jürgens-Fans und Freunde des städtischen Grüns sind aufgerufen, Geld für Bäume und Bänke zu spenden.

Mit dem Baumblock an der „Prager Spitze“ am Wiener Platz bekommt die Dresdner Innenstadt einen grünen Eingang zur Prager Straße. Derzeit laufen die Planungen im Straßen- und Tiefbauamt unter Mitwirkung des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, um die Bauleistungen Ende 2021 auszuschreiben. Baustart wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 sein.

Bereits seit Anfang der 2000er Jahre sind in der Gestaltungsplanung für den Wiener Platz und die Prager Straße die Baumpflanzungen geplant. Auch im Plan zur Suchtprävention für den Wiener Platz, der zur Verbesserung der lokalen Situation erarbeitet wurde, ist die Pflanzung der Baumgruppe enthalten, um die Aufenthaltsqualität des Ortes und damit die soziale Kontrolle zu verbessern. Aber erst nach Rückbau der Grundwasserhaltung und Ziehen der Spundwände am Wiener Platz können die Pflanzungen nun umgesetzt werden.

„Gepflanzt werden zwölf Schnurbäume. Sie sollen künftig eine Art Baumdach bilden. Hinzu kommen fünf Bänke und drei Papierkörbe. Der steinerne Wiener Platz erfährt mit diesen Bäumen eine erhebliche Aufwertung. Das Stadtklima wird sich durch die Beschattung verbessern und die Aufenthaltsqualität für die Dresdnerinnen und Dresdner deutlich erhöhen“, erläutert Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, das Vorhaben.

Es soll eine Platzfläche entstehen, die einen besonderen Bezug zu Udo Jürgens hat. Dafür lieferte der Dresdner Thomas Hoegg die Idee zu einer Spendenaktion. „Ihr seid der erste Ton, der aus der Seele dringt, Ihr seid das Samenkorn, mit dem ein Baum beginnt …‘ – diese Zeilen eines Songs von Udo Jürgens im Kopf, trage ich den Gedanken, in seinem Andenken Bäume zu pflanzen, schon lange mit mir. Denn Udo Jürgens war immer das Verbindende wichtig. Bäume, Umwelt und die Zukunft des Planeten haben ihn mit zunehmendem Alter bewegt. Viele Menschen wünschen sich mehr Grün in ihrer Stadt. Ich denke, dass mit dem Schaffen eines grünen Freiraumes an der Prager Spitze nicht nur viele Menschen mit einer Spende eingebunden sind, sondern auch Udo damit ein Andenken geschaffen wird“, sagt Thomas Hoegg zu seiner Idee.

Dresdens Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen unterstützte Herrn Hoegg von Anfang an: „Ich war angetan von der Idee, die Spendenaktion mit dem Andenken an den populären Sänger zu verbinden.“

Damit der Idee Taten folgen können, rufen die Stadt Dresden und Herr Hoegg gemeinsam alle Fans von Udo Jürgens, aber auch alle Freunde des städtischen Grüns auf, das Projekt „Prager Spitze“ mit einer Spende zu unterstützen. Bis Ende September können Spenden auf das Spendenkonto der Landeshauptstadt Dresden überwiesen werden.

Bankverbindung
IBAN: DE 23 8505 0300 3120 0000 34
BIC: OSDDDE81XXX
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Verwendungszweck: Fonds Stadtgrün, Prager Spitze

Herr Hoegg und auch die Stadt Dresden hoffen auf große Unterstützung, kostet doch ein Baum mit optimaler Standortvorbereitung und Pflege 6.000 Euro. Insgesamt werden rund 90.000 Euro für Bäume, Bänke und Papierkörbe benötigt.

Links
-Zur Spendenaktion für die Udo-Jürgens-Fangemeinde geht’s hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.