Stadtfesttrödelmarkt am Haus der Presse Dresden

Stadtfesttrödelmarkt am Haus der Presse Dresden
Auch zum Stadtfest lädt der Trödelmarkt am Haus der Presse zum Stöbern ein. // Foto: PR

Der Kunst-, Antik- und Trödelmarkt am Dresdner Haus der Presse ist zum Stadtfest am 2. und 3. Oktober geöffnet.

Am kommenden Wochenende findet das Dresdner Stadtfest statt. Daher hat sich auch der Kunst,- Antik- und Trödelmarkt, der traditionell auf dem Parkplatz hinter dem SZ-Gebäude abgehalten wird, für den 2. und 3. Oktober ein paar Sachen einfallen lassen, wie man diesem Ereignis auf dem Flohmarkt etwas gerecht werden kann.

Selbstverständlich kann man wie gewohnt entlang der zahlreichen Stände schlendern, in Kisten kramen und nach Raritäten sowie Schnäppchen Ausschau halten. Dabei ist aber dieses Mal das Angebot an Dresden- und Sachsen-typischen Dingen besonders groß. Wer sich für die Geschichte der Landeshauptstadt, seiner Stadtteile und Gebäude interessiert, wird sicher in dem reichhaltigen Sortiment an Ansichtskarten, Büchern, Bildbänden, Plakaten und Fotos fündig.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass sich die Besucher den Wert von antiken Stücken aus einer Sammlung, einem Dachbodenfund oder aus dem Familiennachlass schätzen lassen können – kostenfrei.


Natürlich kann man sich auf dem Antikmarktgelände an beiden Tagen auch stärken und erfrischen. Im Angebot der Gastro-Stände sind süße und herzhafte Snacks sowie warme und kalte Getränke. Und damit es den jüngsten Gästen des Flohmarktes beim Bummel mit den Eltern oder Großeltern nicht langweilig wird, können sie mit Elektroautos herumfahren oder mit der Kindereisenbahn kleine Runden drehen. 

Beim Kunst-, Antik- und Trödelmarkt kann grundsätzlich jeder mitmachen: als Besucher oder auch als Verkäufer nach Anmeldung unter www.flohmarkt-sachsen.de. Standaufbau ist immer ab 7.00 Uhr. Das Auto kann direkt am Stand stehen bleiben. 

Weitere Informationen unter www.flohmarkt-sachsen.de 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.