Viel Kultur für null Euro

Das Team der KulturLoge Dresden. Foto: PR
Das Team der KulturLoge Dresden. Foto: PR

Als die KulturLoge 2012 mit kleinem Budget und unter Projektträgerschaft von Bürgerstiftung, Umweltzentrum, Kulturbüros Dresden und WIR-AG an den Start ging, hieß das Motto „Viel Kultur für gar kein Geld“. Und heute? Lautet es immer noch so.
Das Projekt ist immer noch darauf ausgelegt, freie Plätze bei Kultur-, Kunst- und Sportveranstaltungen und Menschen mit geringem Einkommen zusammenzubringen. Inzwischen wurden insgesamt 79.156 Eintrittskarten in 8.977 Veranstaltungen
weitergegeben. Allein im Jahr vor Corona vermittelte die KulturLoge 16.165 freie Plätze für 1.548 Veranstaltungen.
Denn das ist die Idee dahinter: Warum sollen bei Lesungen und Theatervorstellungen, Konzerten und Sportevents Plätze frei bleiben, wenn es viele Menschen gibt, die sie gern besuchen würden, aber das nötige „Kleingeld“ dafür einfach nicht haben?

Über 4.300 Nutzer plus Förderung durch Kulturamt

Aus dem ehemaligen Förderverein ist 2020 der Trägerverein KulturLoge Dresden e. V. mit Sitz auf der Schützengasse 18 geworden. Aktuell gibt es 4.353 Kultur-Nutzer, darunter 1.158 Kinder, die direkt über Gäste oder eine KulturPatenschaft
zur Teilhabe geflüchteter Menschen angemeldet sind, 103 private KulturPatenschaften mit Geflüchteten sowie 75 als
Gruppen angemeldete soziale Einrichtungen.

Als ein Meilenstein für den Verein erwies sich die institutionelle Förderung durch das Kulturamt in Höhe von 10.000 Euro. Damit kann immerhin ein Minijobber finanziert werden. Aktuell können dank einer Förderung über das Sozialamt in Höhe von 64.800 Euro zusätzlich noch zwei Mitarbeiterinnen in Teilzeit bezahlt werden. Doch der Großteil der Basisarbeit wird nach wie vor von zahlreichen hochmotivierten Ehrenamtlern geleistet und mit privaten Spenden finanziert.

Digitales und KulturPost

Besondere Kreativität war natürlich in den vergangenen zwei Coronajahren gefragt. Wie viele andere unterbreitete die KulturLoge
digitale Angebote. Neu ist auch die KulturPost, im Bereich der Literatur und Musik, mit dem von Verlagen, Buchhandlungen und anderen Einrichtungen gestiftete Bücher und CDs an die KulturLoge-Nutzer vermittel. Das neueste Vorhaben: Eine KulTour am 9.9.22 anlässlich des zehnten Geburtstages.

Wer kann die KulturLoge nutzen? Welche Voraussetzungen gibt es?
Alle Infos dazu auf www.kulturloge-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.