Geboren am 22.02.2022

Geboren 22.02.2022
Clara-Louise kam am 22. Februar 2022, um 08.08 Uhr am Uniklinikum Dresden zur Welt. Mit den Eltern Christin und Stefan freut sich Prof. Cahit Birdir, Leitender Oberarzt für Geburtshilfe und Pränataldiagnostik. Foto: UKD

Im Uniklinikum Dresden kamen am „Schnapszahltag“ vier Mädchen und sieben Jungen zur Welt

Dieses Datum werden wohl Freunde, Verwandte und Bekannte nie vergessen: Geboren am 22.02.2022. So steht es künftig in den Ausweisen der elf Kinder, die gestern im Uniklinikum Dresden zur Welt kamen. Das zwei davon per Kaiserschnitt ins Leben geholt wurden hatte allein medizinische Gründe. „Auch an besonderen Tagen führt das Team im Kreißsaal keine Kaiserschnitte zu Wunschdaten durch“, sagt Prof. Cahit Birdir, Leitender Oberarzt für Geburtshilfe und Pränataldiagnostik. „Sie werden nur streng nach medizinischer Indikation vorgenommen Alles andere ist aus medizinischen wie ethischen Gründen inakzeptabel.“

Das erste „Schnapszahlkind“ war ein Junge und wurde übrigens 0.43 Uhr geboren, der Letzte, wieder ein Junge, kam 23.28 Uhr zur Welt.

Doch die Mediziner, Pflegekräfte und Hebammen hatten auch schon am 2.2.22 gut zu tun. An diesem Tag gab es acht Geburten (sechs Jungen und zwei Mädchen) an der Dresdner Uni-Frauenklinik.

Prof. Cahit Birdir ist Spezialist in der pränatalen Medizin und Experte für die diagnostischen und therapeutischen Angebote der vorgeburtlichen Medizin der Uni-Frauenklinik. 2017 wechselte er vom Universitätsklinikum Essen nach Dresden und erhielt Anfang Februar die W2-Professur für Geburtshilfe und Pränatalmedizin an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.