Baustart für Gewerbehof

An der Freiberger Straße entsteht mehr Raum für Existenzgründer und Mittelstand

Auf der Freiberger Straße haben die Bauarbeiten für einen weiteren Gewerbehof der Dresdner Gewerbehofgesellschaft mbH (DGH) begonnen. Ab Sommer 2023 wird hier das vierte Gründer- und Gewerbezentrum für Gewerbetreibende und Startups bereit stehen.

Schon Ende April sollen die Erschließungs- und Tiefbauarbeiten sowie die Herstellung der Bodenplatte abgeschlossen sein. Während der Sommermonate entstehen die Rohbauten des Bürogebäudes und der Produktionshalle. Im Septemberkönnte also Richtfest gefeiert werden. Bis zur Eröffnung im zweiten Quartal 2023 sollen der Innenausbau des Gebäudes und die Herstellung der Außenanlagen fertig sein.

DGH-Konzept geht auf

Das Konzept der DGH, den Mietern bedarfsgerechte und flexibel nutzbare Räumlichkeiten bereit zu stellen, scheint aufzugehen. „Die ersten drei Standorte sind zu hundert Prozent ausgelastet und auch aufgrund ihrer zentralen Lage sehr begehrt“, weiß Dr. Robert Franke, Leiter der Wirtschaftsförderung Dresden. Die Stadt werde auch weiterhin Bauprojekte wie diese unterstützen und die Bauherren bei behördlichen Genehmigungsverfahren begleiten.

Die DGH investiert rund 6,5 Millionen Euro in den Neubau. Dieser besteht aus einem Kopfbau entlang der Freiberger Straße, der hauptsächlich für die Büronutzung gedacht ist. Auf drei Etagen werden hier 1.750 Quadratmeter Gewerbeflächen entstehen. An der Rückseite des Gebäudes sind eingeschossige Produktionshallen mit rund 1.500 Quadratmetern geplant. „Büroflächen können ab 24 Quadratmeter, Hallenflächen ab 150 Quadratmeter gemietet werden“, so DGH-Geschäftsführer Friedbert Kirstan.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.