Ordnungsamt kontrolliert Schulwege

Ordnungsamt kontrolliert Schulwege
Im Mai kontrollierte das Ordnungsamt Schulwege in Dresden. // Foto: ADAC/S. Aumiller

Von Dienstag, 10. Mai, bis zum Freitag, 20. Mai 2022, führte das Ordnungsamt vor Unterrichtsbeginn verstärkte Kontrollen zur Einhaltung der Verkehrsregeln im Umfeld von Schulen durch. 65 Ordnungswidrigkeiten wurden dabei erfasst und 52 mündliche Verwarnungen ausgesprochen.

„Zwar lässt sich erfreulicherweise ein Rückgang von Ordnungswidrigkeiten vor den einzelnen Schulen feststellen,“ so der Erste Bürgermeister Detlef Sittel, „dennoch erfassten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiederholt Sachverhalte, in denen Eltern durch ordnungswidriges Halten potenziell gefährliche Situationen herbeiführten. Im Sinne der Schulwegsicherheit für alle Kinder appelliere ich an die Eltern, die Verkehrsregeln unbedingt einzuhalten.“

So hielten etwa Fahrzeuge entgegen der Fahrtrichtung oder in zweiter Reihe, wodurch die mitfahrenden Kinder zum Aussteigen auf der Seite des fließenden Verkehrs gezwungen waren. Vor der Grundschule Naußlitz auf der Saalhausener Straße wurden darüber hinaus mehrere Fahrzeuge festgestellt, die auf dem Gehweg hielten. Die Kontrollen im weiteren Umfeld der Schulen, bei denen die Sicherheit der von den Schulkindern genommenen Wege geprüft wird, ergaben insbesondere in den Stadtteilen Leipziger Vorstadt und Löbtau-Süd hohe Zahlen an Verstößen. Rund 30 Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit dem Parkverbot im Kreuzungsbereichen und vor abgesenkten Borden wurden hier zur Anzeige gebracht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.