Filmnächte am Elbufer mit Besucherrekord beendet

Filmnächte Elbufer
Foto: Oliver Killig/Archiv

273.536 Gäste wurden in diesem Jahr am Elbufer gezählt – so viele wie nie bisher.

„Das ist absoluter Rekord“, freut sich Filmnächte-Geschäftsführer Matthias Pfitzner.

Zu den Kinovorstellungen kamen insgesamt 90.877 Besucher, 74.391 zu den Abendkino-Veranstaltungen, 16.486 zum Familienkino. „Das ist ein deutlicher Zuwachs zum letzten vergleichbaren Filmnächte-Sommer vor der Pandemie“, so Pfitzner. Damals besuchten insgesamt 238.680 Gäste die Filmnächte, rund 80.000 bei den Kinoveranstaltungen.

Zu den absoluten Publikumslieblingen zählte 2022 „Monsieur Claude und sein großes Fest“. Die französische Komödie wurde gleich zwei Mal gezeigt, sorgte beide Male für ausverkauftes Haus und somit für über 7.000 Besucher. Ebenso für Begeisterung sorgten die ausverkauften Vorstellungen von „Guglhupfgeschwader“, sowie die Premiere der „Känguru-Verschwörung“.

Die 15 Konzerte zogen in diesem Jahr 182.659 Gäste ans Elbufer. „Zu Anfang der Saison sah es gar nicht unbedingt nach einem Rekordjahr aus“, so Geschäftsführer Johannes Vittinghoff. „Das Ergebnis ist der Hammer. Das Wetter spielte mit und wir hatten ein großartiges Filmangebot in diesem Jahr.

Blick ins Jahr 2023

Zwei Konzerttermine für die Filmnächte am Elbufer 2023 gibt es bereits: Am 12. August 2023 kommt „Cro“ ans Elbufer, am 26. August 2023 gibt es ein Wiedersehen mit „Silbermond“. Tickets gibt es bereits im Vorverkauf. Auch eine neue Kaisermania wird es geben, allerdings sind die Termine noch nicht öffentlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.