Dresden trauert um die Queen

Queen Elizabeth II.
Königin Elizabeth II. ist gestorben.// Foto: © PA Wire

Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Wie der Palast am Donnerstagabend mitteilte, starb die Queen im Alter von 96 Jahren friedlich auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral. 

Weltweit haben Politiker die verstorbene Königin Elizabeth II. gewürdigt und ihr tiefes Mitgefühl ausgedrückt. Auch Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert sprach dem Lord Mayor von Dresdens britischer Partnerstadt Coventry Kevin Maton zum Tode von Queen Elizabeth II. sein Beileid aus:

„Mit großer Trauer und Bestürzung habe ich vom Tod Ihrer Majestät Queen Elizabeth II. erfahren. Ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern Coventrys spreche ich ganz persönlich und im Namen der Landeshauptstadt Dresden mein tiefempfundenes Mitgefühl und meine herzliche Anteilnahme aus.

Mit dem Tod Ihrer Majestät verliert Großbritannien, das Commonwealth of Nations und die Welt eine unvergleichbare Monarchin, die ihr Leben stets in den Dienst der Menschen gestellt hat. Ihr Vermächtnis und ihr Einsatz für die deutsch-britische Freundschaft werden für immer Bestand haben.

Während ihrer Regentschaft wurde die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Coventry zu einem internationalen Symbol für Versöhnung und Friedenswillen, seit sich beide Städte, die im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört wurden, die Hand reichten. Die Beziehungen zwischen dem britischen Königshaus und der Landeshauptstadt Dresden konnten über Jahrzehnte hinweg gepflegt und intensiviert werden. So ist es fast 30 Jahre her, dass Ihre Majestät Dresden besuchte, sich die damals noch in Trümmern liegende Frauenkirche anschaute und an einem Gottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche teilnahm. Die Frauenkirche und der Dresdner Neumarkt erstrahlen heute wieder im alten Glanz – Dank des Einsatzes des Dresden Trusts unter der Schirmherrschaft seiner königlichen Hoheit, dem Herzog von Kent. Zuletzt besuchte der Herzog von Kent Dresden am 13. Februar 2020, dem 75. Jahrestag der Zerstörung, und nahm persönlich an der Gedenkveranstaltung teil.

Sehr geehrter Lord Mayor, unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei der königlichen Familie und dem Volk des Vereinigten Königreichs. Über die Trauer um ihren Tod steht der Dank für ihr Wesen und Wirken.“

Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer würdigte Königin Elizabeth II. als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten unserer Zeit.

Der Erste Bürgermeister Detlef Sittel veranlasste mit sofortiger Wirkung die Halbmastbeflaggung für das Rathaus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.