Dresdner Wochenmärkte: Jetzt schon an den Weihnachtsbraten denken!

Wochenmarkt Weihnachtsbraten Gans
Gänse, Enten, Puten, Kaninchen, Lamm und Wild gibt's beim regionalen Produzenten Hof Steinert. Foto: privat

Anzeige

Ein leckerer Weihnachtsbraten gehört zum Fest wie die Bescherung. Jetzt ist es höchste Zeit, ihn zu bestellen

Ganz egal, ob direkt am Heiligen Abend oder an einem der Feiertage: Der leckere Weihnachtsbraten gehört in Sachsen einfach dazu. Meist ist es eine knusprige Gans, die auf den Tisch kommt. Doch auch andere Fleischarten wie Kaninchen, Pute oder Lamm bieten sich für ein festliches Weihnachtsessen in Familie an.

Wer auf Tiere aus der Region zurückgreifen will, sollte nicht mehr lange zögern: Viele Anbieter auf den Dresdner Wochenmärkten nehmen bereits Bestellungen entgegen. Das hat zwei große Vorteile: Der Weihnachtsbraten ist garantiert in der Region aufgewachsen und frisch geschlachtet. Zum anderen spart die Abholung des Festbratens kurz vorm Fest Platz in der heimischen Kühltruhe.

Hier eine Übersicht, bei welchen Anbietern Gans & Co. bestellt und abgeholt werden können:

Frischgeflügel Steinert: bestellbar bis 6. Dezember sind Gans, Ente, Pute, Kaninchen, Lamm und Wild direkt am Verkaufswagen auf den Märkten Lingnerallee, Schillerplatz und Münchner Platz

Geflügelhof Schober: Gans und Ente bestellbar bis Ende November (solange der Vorrat reicht) auf dem Lingnermarkt

Erzgebirgische Wildbretveredlung Auerbach: Wild, Ente, Gans, Lamm bestellbar bis 16. Dezember auf der Lingnerallee

Hof Domanja: Bestellung von Gans, Ente, Pute, Wild bis Ende November auf den Märkten Lingnerallee, Schillerplatz und Münchner Platz

Übrigens: Viele Anbieter verraten auf Anfrage bestimmt auch die perfekte Zubereitung des heimischen Fleisches, damit der Weihnachtsbraten wirklich lecker wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.