Das Gemälde "Carolabrücke" von Richard Miller ist bis Februar 2018 im Dresdner Rathaus ausgestellt. Foto: Una Giesecke
Kultur

Dresdner Maler wiederentdeckt

Dresden. Der typische Blick auf Brühlsche Terrasse und Theaterplatz in altmeisterlicher Manier gemalt, das kennt man. Doch halt, beim genaueren Hinsehen stutzt der Betrachter des Gemäldes „Carolabrücke“. Von ihr stehen nur noch die Pfeiler im Fluss. Das [mehr]