Innenminister Markus Ulbig übergibt nagelneue Katastrophenschutz-Krankenwagen

Feierliche Übergabe der neuen Fahrzeuge durch . Innenminister Markus Ulbig. Foto: Medienkontor/Fabiana Ahlbrandt

Über drei Millionen Euro hat sich der Freistaat Sachsen 32 neue, speziell für den Katastrophenschutz ausgestattete Krankentransportwagen kosten lassen. Heute wurden sie nun auf dem Theaterplatz in Dresden an den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), den Malteser Hilfsdienst, die Johanniter und das Rote Kreuz übergeben. Innenminister Markus Ulbig persönlich händigte den Katastrophenschutzteams der vier Hilfsorganisationen symbolisch die Fahrzeugschlüssel aus.

Bereits gestern wurden alle Teams in der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt eingehend in die Nutzung der Spezial-Krankentransportwagen eingewiesen. „Die Einweisung durch den Fahrzeughersteller und die Ausrüstungsfirma sowie unsere Endkontrolle dauerte den ganzen Tag“, berichtete Jens Reupert vom ASB Bautzen. Neben der Ausstattung auf dem neuesten Stand erfüllen die Fahrzeuge die Abgasnorm Euro 6, die höchste Umweltnorm. Sie tritt im Oktober in Kraft.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.