Jetzt Batterien, Lacke und Motorenöle und Co. kostenfrei entsorgen

Sondermüll und Schadstoffe gehören nicht in den normalen Abfall. Sie sollten über das Schadstoffmobil entsorgt werden. Foto: Dawo
Sondermüll und Schadstoffe gehören nicht in den normalen Abfall. Sie sollten über das Schadstoffmobil entsorgt werden. Foto: Dawo

Vom 7. bis 26. September kann man wieder gebührenfrei an über 90 Stellplätzen im Stadtgebiet seine Schadstoffbelasteten Behälter von Haushaltschemikalien, (leere) Batterien, Farben & Lacke usw. abgeben. Dabei darf jeder Haushalt bis zu 10 Kilogramm vorbei bringen. Schadstoffe enthalten umwelt- oder gesundheitsgefährdende Stoffe und müssen deshalb gesondert entsorgt werden. Detlef Thiel, der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, bittet jedoch darum, dass diese möglichst in ihren Originalbehältern übergeben werden und nicht miteinander vermischt sein sollten. Zu den Schadstoffen, die hier entsorgt werden können, zählen u.a.: Haushaltsreiniger, Entkalker, Desinfektionsmittel, Nagellackentferner, Spraydosen mit Restinhalt, Pflanzendünger, Insektenspray, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, flüssige Farben und Lacke, Lösungsmittel und Klebstoff, Batterien, Akkus, LED- und Energiesparlampen, Motor- und Getriebeöle usw.

Erste Stationen sind am 7.9. in der Altstadt (Hans-Dankner-Str.; Sternplatz; Striesener Straße) und am 9.9. in Blasewitz (Weesensteiner Str.; Hüblerplatz) usw. Den gesamten Tourenplan des Schadstoffmobils findet man hier.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.