Advertisements

Der moderne Partner bei der Suche nach der richtigen Brille

Augenoptiker und Optometristen beraten die Kunden bei Robin Look ehrlich und individuell.
Robin Look wurde 2008 gegründet und verkauft mehr als 100 000 Brillen pro Jahr. Vier Optiker entwickelten das Konzept, das sich mit seiner Erfolgsgeschichte wie ein Märchen liest. Von Anfang an setzte sich Robin Look mit einem frechen und ehrlichen Auftritt gegenüber bestehenden Optikgeschäften durch. Inkürzester Zeit etablierte man sich in Berlin, Potsdam, Halle sowie in Dresden und Leipzig mit mehr als zwanzig eigenen Geschäften.

Mit drei wesentlichen Kernunterscheidungen differenziert sich das Unternehmen im Markt:

  1. Mit seinen Brillenangeboten ist Robin Look „unverschämtgünstig“ und unterschreitet die sonst üblichen Preise der bekannten Optiker ganz deutlich.
  2. Den Mitarbeitern verschafft der moderne Held der Optik ein attraktives Arbeitsumfeld zur Selbstverwirklichung, anstatt auf Kontrolle und Umsatzdruck seitens des Managements zusetzen.
  3. In den Geschäften arbeiten ausschließlich Augenoptiker und Optometristen, also keine branchenfremden Verkäufer. Dies bedeutet: Es beraten ausschließlich Persönlichkeiten, die ihr Handwerk verstehen.

So wundert es auch nicht, dass sich im Online-Gästebuch fast ausnahmslos zufriedene Kunden finden, wie folgendes Beispiel zeigt:

„Ich habe mir heute in der Filiale Berlin-Steglitz zwei Lesebrillen bestellt und möchte melden, dass sowohl der Service als auch die Produkte und der Preis überragend sind. Ich hatte eine ausführliche Beratung, ein großzügiges Zeitfenster und kompetente Empfehlungen. Vielen Dank sagt Antje B.-M. aus Berlin.“
All inclusive liegt im Trend.

Jede Brillenfassung kostet bei Robin Look den Preis von 1 Euro und das auch für Randlos-Fassungen oder Titan-Modelle bis hin zu bekannten Designermarken. Auf Schautafeln, die in den Geschäften sichtbar aushängen, ist der Preisvorteil jedes einzelnen Brillenglases ablesbar. So kennt jeder Kunde bereits am Anfang des Beratungsgespräches den Endpreiss einer neuen Brille. Die vom Kunden gewählte Brillenfassung wird mit Markengläsern von „Optovision“ aus dem Hause Rodenstock in der Glasstärke des Kunden mit dem Glastyp seiner Wahl vor Ort gefertigt.

„All inclusive setzt sich durch beim Brillenkauf. Die Superentspiegelung, Oberflächenhärtung und Clean-Coat-Beschichtung sowie viele andere Service-Leistungen, u.a. der Brillen Schutzbrief sind in den Preisen für alle Einstärken- und Gleitsichtbrillen bei Robin Lookenthalten“, so Geschäftsführerin Simon Kaufhold.
Robin Look im Elbepark,
Peschelstraße 33, 01139 Dresden
Tel.: 0351 50050950,
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: