Kinder musizieren für Kinder

Für ihre an Krebs erkrankten Altersgenossen musizieren rund 180 junge Mitwirkende am 8. April in der Kreuzkirche. Drei sächsische Chöre treten ab 19 Uhr zugunsten des Sonnenstrahl e.V. an: der Knabenchor Dresden, der Philharmonische Kinderchor Dresden und der Mädchenchor „Cantemus“ des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda. Es spielt das Junge Kammerorchester des Landesgymnasiums für Musik „Carl Maria von Weber“ unter Leitung von Sebastian Dietrich.

Die Schüler knüpfen damit an eine Tradition an, die das Landesgymnasium vor 18 Jahren begonnen hatte. Die Solisten sind drei Schüler der 8. und 9. Klassenstufe des Landesgymnasiums für Musik, Jonas Krause an der Trompete sowie Thea Müller und Charlotte Herold im Violinduett. Es erklingen Werke von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach. Alle Mitwirkenden verzichten auf eine Gage und die Kreuzkirchgemeinde stellt die Kirche zur Verfügung. Somit kommen die Erlöse aus dem Kartenverkauf den von Krebs betroffenen Kindern und ihren Familien zugute, die der „Sonnenstrahl e.V.“ betreut.
Sie werden vor allem für die kontinuierliche psychosoziale Betreuung und Beratung der
Kinder, ihrer Geschwister und Eltern benötigt, ob in der akuten Krankheitsphase oder
in der Nachsorge. Dafür stehen ihnen geschulte Sozialpädagogen und ein Psychologe
zur Seite. Sie kümmern sich um die Eltern-Selbsthilfegruppen, um Herzenswünsche und
Trauerbegleitung und organisieren fachlich begleitete Camps und Ausflüge für Geschwisterkinder.

Karten-Tel. 0351 4596161 sowie an der Konzertkasse der Kreuzkirche. Die Karten kosten je nach Platzgruppe zwischen 14 und 20 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.