Straßenkunst auf dem Dresdner Neumarkt

Mit seinem mobilen Druckluftorchester unterhält Peter Till die Schaulustigen auf den Dresdner Neumarkt. Foto: Una Giesecke

Vor der Frauenkirche steht eine „Wukamenta“. Hinter dem Begriff, der wie wie Wunderkammer und Documenta in einem klingt, verbirgt sich eine temporäre Straßenkunstaktion des Lügenmuseums Radebeul. Vor der improvisierten Installation treten Musiker auf und locken die Passanten an. Als erster zauberte Peter Till am Montagabend mit seinem Druckluftorchester ein Lächeln in viele Gesichter.
Bis zum 26. Juni werden immer ab 17 Uhr insgesamt 33 Künstler die mobilen Galerien auf dem Neumarkt mit Leben erfüllen. Mit Performances, Konzerten, Tanz und Theater unterhalten das geneigte Publikum unter anderem Anna Mateur, Peter Wawerzinek, Dieter Beckert, Clown Lulu, Opermania, Jörg Richter, Uta Hauthal und Hannes Heyne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.