Serkowitzer Volksoper zu Gast bei „Kids in stage 2016“ in Hellerau

"Der Traum der Frisöse" kommt nach Hellerau. Foto: Jentzsch | www.rjphoto.de
"Der Traum der Frisöse" kommt nach Hellerau. Foto: Jentzsch | www.rjphoto.de

Die Truppe um Wolf-Dieter Gööck zeigt getreu dem Festivalmotto „Kids und Youngsters erobern die Bühne“ eine Inszenierung, für die die Serkowitzer Volksoper erstmals mit der Komponistenklasse Dresden zusammengearbeitet hat.
Die acht- bis achtzehnjährigen Kompositionsschüler haben sich mit den Erzählungen um den antiken König Midas aus Ovids „Metamorphosen“ beschäftigt. Der Plot aus der Feder von Volksoper-Kopf Wolf-Dieter Gööck sieht zehn musikalische Episoden vor und mit Ouvertüre und Epilog entstehen insgesamt zwölf Kompositionen für einen Musiktheaterabend für die ganze Familie.

Im Zentrum des Stücks steht eine Frisörin, die vor dem Schlafengehen zufällig die genannten Geschichten liest und daraufhin in den nächsten Nächten wüste Träume hat, in denen sie die Episoden immer weiter variiert. Sie teilt diese Traumstücke tagsüber einem ihr vertrauten Kunden mit, dem sie dabei in ihrer Aufregung nach und nach die Frisur verdirbt, bis er Glatze hat. Dieser Kunde nun ist der Erzähler, der den ganzen Vorgang vom Endpunkt her erzählt und dabei in die einzelnen Musikstücke (die Träume der Frisörin) überleitet. Das Motiv des Traums wurde gewählt, um einen Rahmen für die überschäumende, teils skurrile Phantasie der jungen Komponisten zu geben und auch Widersprüchliches zu ermöglichen.

Die minimalistische Inszenierung zeigt das Leistungsvermögen der jungen Komponisten, und stellt gleichzeitig einen vollwertigen, höchst unterhaltsamen Theaterabend dar, der am 3. Oktober 2015 im Konzertsaal der Musikhochschule Dresden uraufgeführt wurde. Das Aufführen von Arbeitsergebnissen der Kompositionsschüler hat bereits eine lange Tradition. Es handelt sich dabei um vollgültige, von professionellen Künstlern mit großer Ernsthaftigkeit musizierte Stücke; der Zuschauer ist in der Regel verblüfft, wenn er das Alter der Komponisten erfährt.

„Der Traum der Frisöse“, 17. Juni, 18 Uhr, Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Großer Saal,
Tickets: 6/10 Euro, Familienkarte 19 Euro (zwei Erwachsene und bis zu drei Kindern) unter www.hellerau.org
Die Abendkasse öffnet zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

1 Trackback / Pingback

  1. Serkowitzer Volksoper zu Gast bei „Kids in stage 2016“ in Hellerau ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.