Investor am Altmarkt Dresden murrt gegen Sozialwohnungsbau

Das letzte freie Grundstück am Altmarkt Foto: Thomas Türpe

Hinter dem Holiday Inn Hotel, nahe Kreuzkirche und Dr. Külz-Ring, befindet sich das letzte unbebaute Grundstück in zweiter Reihe am Altmarkt in Dresden. Im Juni hatte der Finanzausschuss den Verkauf an den Investor Revitalis gebilligt.
Unter einer Bedingung: Knapp 30 der geplanten 180 Wohnungen auf der zurzeit noch durchgrünten, baumbestandenen Fläche sollen Sozialwohnungen werden. Damit wäre für gerade mal 15 Prozent der Wohnungen für lediglich fünf Jahre eine Kaltmiete von maximal 6,50 Euro festgelegt. Nach langem Murren hatte Revitalis zugestimmt.
„In Absprache mit der Stadt Dresden werden wir den preisgebundenen Wohnraum integrieren“, verspricht Svea Hoffmann, Sprecherin des Investors. „Ein Fördervertrag befindet sich derzeit in der Abstimmung.“
Vielleicht ist dies der Grund, warum auch der Kaufvertrag noch immer nicht unterzeichnet ist. Erst dann wird die Kaufsumme von 7,5 Millionen fällig. Und erst dann sollen weitere 43 Millionen in den Neubau fließen, dem die grüne Insel Platz machen soll. „Der Ankauf des Grundstücks MK4 am Dresdner Altmarkt wird weiterhin von uns angestrebt“, versichert Svea Hoffmann.

1 Trackback / Pingback

  1. Investor am Altmarkt Dresden murrt gegen Sozialwohnungsbau ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.