Polnisch-deutsche Kulturtage in Dresden

Zu den polnisch-deutschen Kulturtagen 2016 reist das Breslauer Sound Factory Orchestra in Dresden an. Foto: PR

18 Veranstaltungen mit rund 30 Künstlern erstrecken sich über die kommenden acht Wochen, wenn die 5. Polnisch-Deutschen Kulturtage in Dresden anstehen. Dabei steht die europäische Kulturhauptstadt 2016 Breslau/Wroclaw im Fokus. Seit 1959 pflegt die Landeshauptstadt eine Städtepartnerschaft mit der nur 270 Kilometer entfernten Stadt. Beides sind gute Gründe, das Kulturleben dieser faszinierenden Metropole und der Region besser kennen zu lernen.
So zeigt das Kraszewski-Museum die Sonderausstellung „Auf der Suche nach neuer Identität. Wroclaw in der Nachkriegszeit“ mit Fotografien von Stefan Arczynski.
Der populärste Fotograf und Chronist der Stadt Breslau feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Geboren in Essen, fand er schon sehr früh zur Fotografie. Im Alter von 14 Jahren kaufte er seinen ersten Fotoapparat. Im Zweiten Weltkrieg wurde er in die Wehrmacht eingezogen und arbeitete für die Luftwaffe. Nach dem Rückzug der Wehrmacht geriet er in sowjetische Gefangenschaft und kam 1946 nach Polen.
Außerdem laufen im Rahmenprogramm Filme über Schlesien und polnischen Punk; Vorträge, Gespräche und Konzerte finden statt, darunter eines mit dem Sound Factory Orchestra aus Breslau im Konzertsaal der Musikhochschule.

bis 20. 11. an verschiedenen Orten, darunter Kraszewski-Museum, Nordstraße 28, 01099 Dresden,
Tel. 0351 8044450,
polnische-kulturtage-dresden.de

1 Trackback / Pingback

  1. Polnisch-deutsche Kulturtage in Dresden ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.