Songpoetin der Extraklasse

Andrea Schroeder. Foto: PR
Andrea Schroeder. Foto: PR

Andrea Schroeder ist eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschen Sängerinnen. Eine Songpoetin, deren Stimme ebenso fesselt wie ihre lyrischen, oft melancholischen Texte. Mit „Where The Wild Oceans End“ legte die Berlinerin Ende Januar 2014 ihr zweites Album vor, welches – genau wie ihr Debütalbum „Blackbird“ von 2013 – Feuilleton wie Musikkritik zu Begeisterungsstürmen hinriss. „Ein Mix aus Folk und Chanson, Blues, Rock und Kunstlied vereint sich zu einem sensationellen Debüt“, schrieb der Musikexpress; Radio Eins nannte es „ein dunkles Album der Extraklasse“; der Rolling Stone beschrieb ihr Zweitwerk als „wuchtiges Album voller Drama und Schwermut, irgendwo zwischen Leonard Cohen, Scott Walker, Nick Cave und Nico“.

Andrea Schroeder,
29. November, 20 Uhr,
Schauburg Dresden,
Karten zu 25,65 Euro unter konzertkasse-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.