Lebenshilfe Dresden e.V. veranstaltete Benefiz-Bowling Cup

Dresdner Mannschaftsspitzensport unterstützt Projekt für Kinder mit Behinderung. Foto: Lebenshilfe Dresden e.V. Cordula Arnold

Am Donnerstagabend hatte die Lebenshilfe Dresden e.V. zum Benefiz-Bowling Cup ins Bowlingcenter „Play“ im Elbe Park eingeladen. 20 Vereine und Firmen bowlten für den guten Zweck gegen Teams aus Sportlern mit geistiger Behinderung der Lebenshilfe Dresden.

Die Basketballer der Dresden Titans nahmen neben dem Dresdner Mannschaftsspitzensport auch teil. Mit dabei waren die Geschäftsführer Michael Born (Dynamo Dresden), Sandra Zimmermann (DSC Volleyball Damen), Volker Schnabel (Dresdner Eislöwen) und Peter Krautwald (Dresden Titans). Im Gepäck hatten sie signierte Fanartikel.

Die Trikots werden ab 21.11.2016 auf der Internetseite der Lebenshilfe Dresden versteigert. Der Erlös kommt dem Projekt „Sonnensegel“ des Kinderhauses der Lebenshilfe Dresden zu gute. Wer noch das besondere Weihnachtsgeschenk sucht und gleichzeitig etwas Gutes tun möchte, der bietet am Montag (21.11.) auf www.lebenshilfe-dresden.de bei der Online-Versteigerung mit.

In diesem Jahr galt es, die Bowling-Olympiasieger der Lebenshilfe Dresden und letztjährigen Gewinner zu besiegen. Die Teilnehmer lieferten sich einen spannenden Wettkampf um den Siegerpokal. Letztlich konnte sich das Team der Walzengießerei Coswig vor dem Bowlingteam der Lebenshilfe Dresden den Turniersieg mit 61 Punkten Vorsprung sichern.

Durch die gesammelten Spenden der teilnehmenden Teams kam ein Spendenbetrag von 4.000 € zusammen. Die Lebenshilfe Dresden unterstützt damit Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien in allen Lebensbereichen, mehr Infos unter www.lebenshilfe-dresden.de .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.