Es schließd immer mehr

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Geschlossnes. Ich fahre ja nu ofd übern Neumarkd. Und da krischd mor schon so mid, was läufd. Oder ebn ni. Und jädze läufd manches gar ni mehr.
In dor Einkoofspassage, hier das QF, da schließd demnächsd een Ladn nachm andern. Im Keller machd dor Buchladen „Dresden Buch“ zu, obn haud ooch dä Silberschmiede ab; und da in dor Ecke so ä Maler is ooch weg. Machd alles dichd.
Und dann gehn Se ma weidor. In dor Münzgasse, da gibds seid 19 Jahrn das M5. Da habsch manchma Leude nachds hingekudschd, die sich amüsiern wolldn. Aber ab Januar is dä Disgo ooch am Ende Allende.
Dä Miede soll schuld sein, also dä Miede, die schdeichd und schdeichd und schdeichd. Wer soll denn das noch bezahln? Ich könnds ni. Und viele Händler könns ooch ni mehr. Dor Buchhändler undn im Keller, der kann gar ni so viel Bücher vorkoofn, wie der für die baar Quadradmeder löhn muss. Es is schon schade, dass so viel gudde Ideen am schnödn Mammon scheidern.
Ich bin da gerne ma nein in den Buchladn. Der had alles, was ä Dresdner an neuer Lideradur so brauchd. Und ä Schwädzchn konnde mor ooch immer haldn mid dem Mann, ä echdor Dyb. Gehn Se noch ma hin, noch isser da. Guddmachn! Eure Kudscherin

Sie möchdn mir ma schreiben? Nu, bidde sähr an:
kutscherin@dawo-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.