Räumungsverkauf in der Dresdner Villa Salburg

Villa Salzburg in der Tiergartenstraße 8 Foto. Olav Gatzemeier

Am 27. Dezember kann man in der Dresdner Villa Salzburg Schnäppchen ergatteren. Dann beginnt der Räumungsverkauf in dem prächtigen historischen Gebäude gegenüber vom Eingang des Dresdner Zoos.

„Leider wurde unser Angebot von den Sachsen nicht angenommen, sodass wir nach über sechs Jahren hohen Engagements nunmehr diesen Schritt der Vernunft tun müssen“, sagt Thomas Kontek, Inhaber der Firma Wohndesign. Teppiche, Betten oder Sitzlandschaften von über 40 Nobelmarken werden mit Rabatten von bis zu 59 Prozent angeboten.

Zumindest lässt sich auf diese Weise ein Blick ins Innere erhaschen, etwa in die zentrale fensterlose Halle, die durch einen Glasaufsatz Tageslicht erhält. Die Architektur der Neorenaissance folgt dem Vorbild von Gottfried Sempers Villa Rosa, die leider nicht erhalten ist.

In der vom Bombenangriff am 13. Februar 1945 verschont gebliebenen Villa im Englischen Viertel lebte der Bauherr und Tuchhändler Adolph Salzburg von 1874 bis 1909. Von den Nazis arisiert, beherbergte das Haus das Deutsch3e Rote Kreuz, zu DDR-Zeiten eine Tbc-Beratungsstelle, wiederum das DRK und dann Büros der Zivilverteidigung, von Universität und Denkmalpflege. Nach fünf Jahren Leerstand zog 2010 „WohnDesign“ ein und organisierte auch rund 20 Kunstausstellungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.