Advertisements

Modellprojekt «Gemeinsam an die Skispitze» wird fortgesetzt

Markus Ulbig posiert am Rande einer Pressekonferen. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

„Leipzig (dpa/sn) – Sachsens Skisport wird weiterhin von dem deutschlandweit einzigartigen Modellprojekt «Gemeinsam an die Skispitze» profitieren. Für weitere zwei Jahre kooperieren der Deutsche Skiverband (DSV), das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) und das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT), um die Talententwicklung in den Sportarten Biathlon, Nordische Kombination, Skilanglauf und Skisprung nachhaltig zu verbessern. Mit ijm Boot sind zudem der Skiverband Sachsen (SVS) , der Landessportbund Sachsen (LSB) sowie der Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden (OSP).

Der Freistaat wird das Modellprojekt auch weiterhin finanziell unterstützen. Für die nächsten zwei Jahre sind 250 000 Euro eingeplant. «Das Projekt passt hervorragend in unsere Gesamtstrategie zur Stärkung Sachsens als bedeutenden Standort im Bereich „Ski Nordisch und Biathlon‘», sagt der sächsische Staatsminister Markus Ulbig. In die Finanzierung sind neben dem Modellprojekt auch umfangreiche Investitionen in Oberwiesenthal, Altenberg und Klingenthal sowie die Förderung von großen internationalen Sportveranstaltungen an diesen Standorten eingeschlossen.

Ziel des Projekts, das im Mai 2014 gestartet und zunächst für zweieinhalb Jahre angelegt wurde, ist die langfristige Entwicklung von Leistungsvoraussetzungen, die für spätere Spitzenerfolge von Bedeutung sind. Bislang sind unter anderem ein Instrument zur Technikbewertung im Skispringen und der Nordischen Kombination, um den individuellen Leistungsstand objektiver und für den Nachwuchsathleten nachvollziehbarer zu gestalten, eine webbasierte Datenbank mit allen persönlichen Leistungs-, Trainings- und Wettkampfdaten zur Arbeitserleichterung für die Trainer sowie eine Elternbroschüre, die Informationen für Nachwuchstalente auf dem Weg an die (inter-)nationale Spitze gibt, entstanden. Darüber hinaus wurden Teilprojekte unter anderen zur Verbesserung der Laufleistung und Trainingsqualität im Biathlon initiiert.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: