Advertisements

Ganz Dresden bleibt Vogelgrippe-Sperrbezirk bis März

Den Sperrbezirk zeigen Schilder an denStadtgrenzen an. Foto: Ove Landgraf

Mindestens noch bis zum 9. März bleibt das gesamte Stadtgebiet noch Sperrbezirk. Denn die Vogelgrippe hat Dresden voll im Griff. Hinweisschilder an den Grenzen markieren die Zone, innerhalb derer Geflügelhalter seit November 2016 der Stallpflicht nachkommen müssen. Auch Vierbeiner sind von Einschränkungen betroffen.

„Wir weisen nochmals alle Dresdner darauf hin , dass im gesamten Stadtgebiet für alle Katzen und Hunde ein Freilaufverbot gilt, um die Verschleppung der Geflügelpest zu verhindern“, sagt Kerstin Normann, Chefin des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes. Werden die Tiere ohne Leine draußen erwischt, kann das den Halter bis zu 30.000 Euro Bußgeld kosten.

Der Grund: Seit Monatsbeginn ist das gefährliche Virus H5N8 an 28 Vögeln in Sachsen nachgewiesen worden, darunter sieben in Dresden. Wer verendete wildvögel findet, ist gebeten dies an die Feuerwehr zu melden unter Tel. 0351 501210

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: