Advertisements

Immobilienkauf: Fehler vermeiden

Beim Immobilienkauf gibt es einiges zu beachten. Foto: vzbv Beim Immobilienkauf gibt es einiges zu beachten. Foto: vzbv

Die Immobilie gilt in Deutschland als grundsolide Altersvorsorge. Vor dem Hintergrund der steigenden Mieten und den derzeit günstigen Darlehenszinsen für Immobilieneigentum überlegen viele Verbraucher, sich Wohneigentum zuzulegen, egal, ob Neubau, Kauf oder Altbausanierung.

Ausreichend informieren

Um die Tücken zu durchschauen, braucht man unabhängigen und speziellen Sachverstand, um teure Fehlentscheidungen zu vermeiden.„Nehmen Sie sich Zeit und informieren Sie sich vorab gründlich“, empfiehlt daher Florian Thamm, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Sachsen. Grundlegende Fragen sollten vor dem Start in das „Abenteuer Eigenheim“ geklärt werden: Welche monatliche Belastung können Sie sich leisten, welche häufige Fehlerquellen im Rahmen einer Immobilienfinanzierung und welche Kosten bzw. Nebenkosten kommen auf Sie zu?
„Neben der Immobilienfinanzierung müssen auch andere Dinge bedacht werden“, weiß Ulrike Körber, unabhängige Energieberaterin der Verbraucherzentrale Sachsen. Will man einen Neubau oder lieber eine gebrauchte Immobilie? Vielleicht ist ja auch eine Eigentumswohnung oder eine Baugemeinschaft die bessere Wahl. Vorsicht ist bei den Eigenleistungen geboten. Der Zeitaufwand dafür wird oft unterschätzt.
Beim traditionellen Bauen mit Architekten auf dem eigenen Grundstück hat der Bauherr wesentlichen Entscheidungseinfluss und ist immer nah am Geschehen. Aber das ist nicht jedermanns Sache. Über einen Bauträger wird die Abwicklung sozusagen „schlüsselfertig“ angeboten. Grundstück, Planung und Bau des Hauses sind Sache des Bauträgers. Allerdings sind „bezugsfertig“ oder „schlüsselfertig“ gesetzlich nicht eindeutig definiert. Im Vertrag müssen daher die Leistungsgrenzen genau geprüft werden. Je ausführlicher die Bauleistungsbeschreibung ist, desto eindeutiger ist die Vertragsgrundlage. Nur wer von Anfang verantwortlich als Bauherr auftritt, sichert sich gegen Mängel und Kostenfallen ab.
Unabhängiger Rat wird dringend empfohlen. In Internetforen sind zuweilen auch selbst ernannte Experten, Anbieter oder gar Geschädigte unterwegs. Finanzexperte Florian Thamm und Energieraterin Ulrike Körber geben in einem Seminar der Verbraucherzentrale erste Infos für den Start ins „Abenteuer“ Eigenheim, sodass Sie eine gute Entscheidung treffen können.

Bauherren-Seminar der Verbraucherzentrale in Dresden, 7. März, 17 Uhr, (Teilnahme: 5 Euro pro Person) geben Finanzexperte Florian Thamm und Ulrike Körber, unabhängige Energieberaterin, wichtige Infos für den Start in das „Abenteuer“ Eigenheim. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0351 4593484 oder dresden@vzs.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: